Menü

Multitouch-Rechner mit 55-Zoll-Display

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 19 Beiträge

Der All-in-One-PC Infocus Mondopad eignet sich mit seinem 55-Zoll-Display nur bedingt als klassischer Arbeitsplatz-Rechner, sondern dient als interaktiver Monitor für Videokonferenzen und Präsentationen sowie als digitales Whiteboard. Das Multitouch-Display zeigt Full-HD-Auflösung (1920 × 1080 Pixel) und kann zwei Berührungen gleichzeitig auswerten. Darüber hinaus lässt sich das Mondopad per WLAN von einem Smartphone oder Tablet aus steuern.

Für Videokonferenzen bringt das Mondopad eine Webcam und vier integrierte Mikrofone mit.

(Bild: Infocus)

Im Monitorgehäuse steckt übliche (Mobil-)PC-Hardware mit Core i5-2520M, QM67-Chipsatz, 4 GByte Arbeitspeicher und Unterstützung für Intels Fernwartungstechnik AMT (Active Management Technologie). Mit vorinstalliertem Windows 7 Professional, MS Office 2010 und touchoptimierten Anwendungen kostet das Mondopad rund 7100 Euro.

Zur gleichen Preiskategorie gehören die All-in-One-PCs Samsung SUR40 (8000 Euro) und Pyramid Polytouch 32 (9000 Euro). Diese Geräte haben zwar eine geringere Bilddiagonale, sind jedoch mit einem kapazitiven Touchscreen (Polytouch 32) oder mit im Panel integrierten Infrarotsensoren (SUR40) ausgestattet und lassen sich deshalb von mehreren Nutzern parallel bedienen. (chh)

Anzeige
Anzeige