Cebit

Musicload: 15 Millionen Songs im Internet verkauft

Die T-Online-Sparte Musicload hält nach eigenen Angaben drei Viertel am deutschen Markt für Musik-Downloads.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 358 Beiträge
Von

Die T-Online-Sparte Musicload hat 2005 über 15 Millionen Songs über das Internet verkauft – das entspricht einer Vervierfachung gegenüber 2004. Musicload dominiert den deutschen Markt für legale, entgeltpflichtige Musik-Downloads. Insgesamt wurden in Deutschland im vergangenen Jahr 21 Millionen Titel verkauft, gab Musicload unter Berufung auf den "IFPI:06 Digital Music Report" heute bekannt. Um "Spekulationen über das eigene Geschäft zuvorzukommen", legten die Darmstädter außerdem offen, im vergangenen Jahr nur 1,5 Prozent der Songs im Rahmen von Marketingaktivitäten verschenkt zu haben.

Im laufenden Jahr will Musicload seine technische Plattform optimieren und kündigt für 2006 "zahlreiche neue Funktionen" für das Musik-Portal an, die allerdings erst im Rahmen der CeBIT (Start: 9. März) bekannt gegeben werden. Das Musik-Portal von T-Online startete im Oktober 2003 und arbeitet mit allen großen Plattenfirmen sowie mit Independent Labels zusammen. Ein Titel kostet bei Musicload zwischen 79 Cent und 1,49 Euro, ein Album gibt es ab 7,95 Euro (zuzüglich Online-Entgelte). (ssu)