Menü

Musikindustrie: Auch Nur-Download-Titel in der Chart-Wertung

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge

Am 1. Juni 2012 tritt das aktualisierte Regelwerk für die offiziellen deutschen Musik-Charts von media control in Kraft. Die Charts werden im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e. V. (BVMI) ermittelt. Die neuen Regularien bringen vor allem mit Blick auf die Erfassung und Wertung ausschließlich digital verfügbarer Singles und Alben Veränderungen mit sich.

Digitale Alben ohne physisches Pendant sind ab sofort für die Charts zugelassen und werden automatisch erfasst, meldet der BVMI. Das gleiche gelte für Singles, die ausschließlich als Download angeboten werden. Diese Single-Downloads wurden zwar auch bislang schon erfasst, mussten aber bei media control aktiv für die offiziellen deutschen TOP 100 Single-Charts angemeldet werden.

Parallel fand unlängst auch im Segment des Musikstreamings eine Neuerung statt: Seit letzter Woche ermittelt media control für Deutschland als erstes Land in Europa die Top 20 der Streaming-Charts. Basis sind werbefinanzierte und Premium-Streams der wichtigsten Streaming-Portale in Deutschland. (cm)

Anzeige
Anzeige