Menü

Musikindustrie lässt Cover-Datenbank vom Netz nehmen

CDCovers.cc hat nach drei Jahren Betrieb sein Cover-Archiv für Audio-CDs geschlossen. Die "geldhungrige" Musikindustrie in Gestalt der Verbände RIAA und IFPI habe eindeutig klar gemacht, dass das Angebot unerwünscht sei, schreiben die Betreiber auf der Homepage. Das Angebot der Cover-Datenbank sei vom Netz genommen worden, da die Musikindustrie ansonsten den Provider der Cover-Datenbank unter Druck gesetzt hätten.

Das Archiv wurde genutzt, um für selbst kopierte oder heruntergeladene Alben die passende Hülle auszudrucken. Der Download eines Covers war jedem zugänglich und kostenlos. Jetzt gibt es bei CDCovers nur noch die Möglichkeit, über einen Link auf anderen Websites an die begehrten Bilder zu kommen. Schon früher hatten beispielsweise CD-Läden darüber geklagt, dass sie vermehrt Diebstähle von leeren, aber mit Cover versehenen CD-Hüllen registrierten -- offensichtlich hegten die Diebe die Absicht, selbstgebrannten CDs zu einem passenden Cover zu verhelfen. (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige