Menü

Musikindustrie mahnt wegen Kopierschutz-Umgehungstools ab

vorlesen Drucken Kommentare lesen 354 Beiträge

Ein 17-Jähriger hat eine Abmahnung von einer von den deutschen Phonoverbänden (IFPI) beauftragten Anwaltskanzlei erhalten, weil er auf der Onlineversteigerungsplattform eBay ältere CD-ROMs mit Umgehungstools anbot, was seit dem neuen Urheberrechtgesetz verboten ist. Die CDs hatten der Zeitschrift Computerbild beigelegen.

Das neue Urheberrecht gilt seit September vergangenen Jahres. Darin verankert ist auch das Verbot, "wirksame technische Maßnahmen" zum Schutz eines Werkes ohne Einwilligung des Rechteinhabers zu umgehen. Verboten ist auch die Herstellung oder Verbreitung von Mitteln in kommerzieller Absicht, mit denen sich technische Sicherungen umgehen lassen. Das erscheint als Anlass für die Deutsche Landesgruppe der IFPI, gegen "Anbieter solcher Umgehungstools" vorzugehen.

Siehe dazu in Telepolis: (anw)