Menü

Musikindustrie plant billige 2-Track-CD

vorlesen Drucken Kommentare lesen 528 Beiträge

In diesen Tagen soll eine billige "2-Track"-Musik-CD mit nur zwei Liedern auf den Markt kommen, berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel in seiner am kommenden Montag erscheinenden Ausgabe. Nur auf einen gemeinsamen Preis können sich die führenden Musikkonzerne offenbar nicht einigen. SonyBMG will dem Bericht zufolge die Billig-Single zu 2,99 Euro, Universal für 3,49 und Warner wohl für 3,99 auf den Markt werfen.

Laut Spiegel fürchtet die deutsche Musikindustrie um die Zukunft der Singles. Nach dramatischen Verkaufseinbrüchen in den vergangenen Jahren -- von 44,1 Millionen 1995 auf nur noch 21,3 Millionen 2004 -- wurden im ersten Halbjahr 2005 erneut 4,1 Millionen Singles weniger verkauft. Geld verdienen lasse sich fast nur noch mit Top-3-Platzierungen. Überdies planen führende Handelsketten dem Bericht zufolge, den Singles künftig deutlich weniger Verkaufsfläche einzuräumen und etwa nur noch die Top Ten statt bislang die Top 100 anzubieten.

Eine überraschende Renaissance erlebe die Single dagegen in den USA durch boomende Online-Verkäufe: Reguläre Single-Verkäufe waren dort zwar ebenfalls abgestürzt, im vergangenen Jahr aber katapultierten 140 Millionen Downloads von aktuellen Hits die Single-Verkäufe auf Rekordniveau -- dieses Jahr sollen es sogar 300 Millionen werden. Nach Angaben der deutschen Musikindustrie habe man hierzulande mit geschätzten 8,5 Millionen bezahlten Musik-Downloads im ersten Halbjahr 2005 die Zahlen des gesamten Jahres 2004 bereits überschritten. (hob)