zurück zum Artikel

Musk bestätigt: Tesla baut eigene KI-Chips für autonomes Fahren

Tesla-Chef Elon Musk

(Bild: dpa, Marcio Jose Sanchez)

Tesla entwickelt eigene KI-Chips, die in fahrerlosen Autos verwendet werden sollen. Was seit Monaten vermutet wird, hat Tesla-Chef Elon Musk nun auf einer Party bestätigt. Verantwortlich für die Entwicklung ist Jim Keller.

Na also: Nach monatelangen Spekulationen soll Elon Musk bestätigt haben, dass Tesla eigene KI-Chips für fahrerlose Autos entwickelt. Laut der IT-Nachrichtenseite The Register [1] hat der Tesla-Chef die Pläne um die KI-Prozessoren auf einer Party des US-Autoherstellers verkündet. The Register stützt sich auf Teilnehmer dieser Feier. Viele Details nannte Musk dabei dem Bericht zufolge nicht – er verkündete nur gewohnt selbstbewusst, dass es sich bei den Tesla-Chips selbstverständlich um die besten KI-Prozessoren der Welt handeln werde.

Das nötige Know-How hat sich Musk bereits Anfang 2016 gesichert, als der Prozessor-Entwickler Jim Keller bei Tesla anheuerte. Kellers langjähriger Arbeitgeber AMD könnte ebenfalls an der Entwicklung von Tesla-Chips beteiligt sein, hatte das US-Medienunternehmen CNBC im September berichtet [2]. Diesen Bericht dementierte AMD [3] allerdings umgehend. Ob und inwieweit Tesla bei der Entwicklung des KI-Chips tatsächlich mit externen Partnern zusammenarbeitet, bleibt auch nach Musks jüngsten Aussagen offen. (dahe [4])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3914761

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.theregister.co.uk/2017/12/08/elon_musk_finally_admits_tesla_is_building_its_own_custom_ai_chips/
[2] https://www.cnbc.com/2017/09/20/tesla-building-an-ai-chip-for-its-cars-with-amd.html
[3] https://www.streetinsider.com/Management+Comments/AMD+AMD+Officially+Denies+Tesla+TSLA+Rumors/13317752.html#9373225830343322358
[4] mailto:dahe@heise.de