Mutmaßlicher isharegossip.com-Betreiber festgenommen

Der 25-jährige Arbeitslose, der am Mittwoch vor seiner Wohnung festgenommen wurde, hat inzwischen eingeräumt, nur vorgetäuscht zu haben, die Mobbing-Website zu betreiben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 593 Beiträge
Update
Von
  • dpa

In Lübeck ist am Donnerstag ein mutmaßlicher Betreiber der Mobbing-Website isharegossip.com in Lübeck festgenommen worden. Das meldeten die Lübecker Nachrichten unter Berufung auf die Polizei.

[Update: Bei dem Festgenommenen, einem 25-jährigen Arbeitslosen, handelte es sich um einen Trittbrettfahrer, der zunächst vorgegeben hatte, die Website zu betreiben. Das sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt gegenüber heise online. Der Mann sei vernommen worden und habe dabei eingestanden, die Website nicht zu betreiben. Danach wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Anzeigen gegen den weiterhin nicht bekannten Betreiber der Website lägen schon seit einigen Wochen vor, es werde weiter ermittelt.]

Die Gerüchte-Site war mit öffentlichen Hetzbeiträgen und derben Beleidigungen gegen Jugendliche in die Schlagzeilen geraten. Im März war die Mobbing-Plattform auf den Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien gekommen. Das Internetportal hatte unter dem Motto "100 Prozent anonym an deiner Schule, Universität oder Arbeitsplatz lästern" dazu aufgerufen, Gruppen zum Beispiel für Schulen oder Ausbildungszentren zu gründen und darin anonym Gerüchte zu verbreiten.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hatte ermittelt, nachdem mehrere Eltern in Hessen Strafanzeige wegen der Verunglimpfung ihrer Kinder im Netz gestellt hatten. Das Sat.1-Magazin "Akte 2011" hatte in seiner Sendung am Dienstag ein Interview mit dem 25-Jährigen gezeigt. (anw)