Menü

MySpace.com plant politische Reality-Show

vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge

Das Social Network MySpace.com hat sich mit dem Fernsehproduzenten Mark Burnett zusammengetan, um eine Reality-Show zu entwickeln, an der die Nutzer der News-Corp.-Tochter beteiligt werden sollen. Dabei geht es laut Mitteilung um eine "interaktive Fernsehserie" namens Independent, bei der ein Sprachrohr für "junge Amerikaner" gesucht wird. Durch die Kombination eines TV-Wettbewerbs mit dem Internet soll die politische Landschaft einschließlich der Präsidentschaftswahlen umgestaltet werden, lautet das hehre Ziel. Möglicherweise werde sogar ein Präsidentschaftskandidat gefunden oder eine neue Partei etabliert, die besser den Vorstellungen der jungen US-Bürger entspricht als die Etablierten.

Das Projekt, bei dem der "nächste große Politiker" online, offline, über Rundfunk und Multimedia gesucht wird, soll Anfang 2008 starten. MySpace.com-Nutzer sollen sich beispielsweise online in Abstimmungen an dem Kandidatenkür-Prozess beteiligen können. Die Kandidaten präsentieren sich bei MySpace.com in Videos und sollen sich beispielsweise in einem "interaktiven Rathaus" den Fragen der Community aussetzen.

Mark Burnett Productions hat unter anderem The Apprentice mit dem Immobilien-Millionär Donald Trump für NBC hergestellt. Hierzulande wurde die Idee mit dem ehemaligen Fußballmanager Reiner Calmund in der Reality-Show Big Boss für RTL umgesetzt. Für Independent suchen MySpace.com und Mark Burnett noch einen Fernsehsender als Partner. Dafür kommt beispielsweise der Sender Fox infrage, wie MySpace.com eine Tochter der News Corp. (anw)