Menü

Myst Online wird Open Source

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge

Cyan Worlds gibt das Multiplayer-Onlinespiel Myst Online als Open Source frei. Gametap startete das von ursprünglich von UbiSoft entwickelte Myst Online (Uru Live) 2007, im Frühjahr dieses Jahres wurden die Server jedoch geschlossen; ein von Cyan Worlds nach Übernahme der Rechte für den Oktober angekündigter Relaunch wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Jetzt will das Unternehmen das Spiel durch die Freigabe der Quellen wiederbeleben. Da dem Unternehmen die Ressourcen fehlen, die Software selbst weiterzuentwickeln, will es auf die Kreativität der Myst-Online-Community setzen, heißt es in der Ankündigung. Cyan Worlds werde einen Server mit den Daten für Myst Online betreiben. (odi)

Anzeige
Anzeige