Menü
Update

NASA: New-Horizons-Auftrag verlängert, Dawn bleibt im Ceres-Orbit

Die Pluto-Sonde ist bereits seit November auf dem Weg zum Ex-Planeten 2014 MU69. Nun hat die NASA beschlossen, dass die Mission weiter finanziert wird und somit die Daten der Sonde auch in den nächsten zwei Jahren ausgewertet werden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 23 Beiträge
New Horizons

Aktuelle Position der New Horizons

(Bild: Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory )

Die amerikanische Weltraumbehörde NASA hat bekannt gegeben, dass die Mission für die Pluto-Sonde verlängert wird. Damit ist sichergestellt, dass ihre Daten auch in den nächsten zwei Jahren ausgewertet werden. Ihr neues Ziel erreicht New Horizons am ersten Januar 2019.

Zusätzlich entschied die NASA, dass die Dawn-Sonde weiterhin den Protoplaneten Ceres umkreisen soll. Die vor knapp neun Jahren gestartete Sonde umkreiste zunächst Vesta und beendete ihre Ceres-Beobachtung planmäßig am 30. Juni 2016. Zeitweilig wurde erwägt, sie zum Asteroiden-Gürtel Adeona weiterzuschicken.

Pluto-Sonde New Horizons (67 Bilder)

Plutos Oberfläche
(Bild: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute)

Der Forschungssatellit New Horizons ist im Kuiper-Gürtel unterwegs. Dieser ringförmige Bereich in einer Entfernung von etwa 30 bis 50 Astronomischen Einheiten von der Sonne enthält Protoplaneten wie Pluto und Bruchstücke aus der Zeit der Entstehung des Sonnensystems.

[Update 02-07-02 12:50] In der vorigen Fassung stand, dass sowohl New Horizons als auch Dawn durch den Kuiper-Gürtel reisen. Die Dawn-Sonde, die erst den Proto-Planeten Vesta und dann Ceres umkreiste, befindet sich vielmehr im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen. (imj)