Menü

NASA-Sonde New Horizons: Heller Fleck auch auf dem Pluto

In anderthalb Monaten soll New Horizons als erste Sonde überhaupt am Pluto vorbeifliegen. Bis dahin werden die Fotos des Zwergplaneten immer besser. Nun zeigen erste Aufnahmen auch Strukturen an der Oberfläche, darunter einen hellen Fleck.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 110 Beiträge
NASA-Sonde New Horizons: Heller Fleck auch auf dem Pluto

Deutlich zu erkennen ist, dass der gemeinsame Schwerpunkt von Pluto und Charon außerhalb von Pluto liegt

(Bild: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute)

Die Details werden beim Nachbearbeiten und Zusammenfügen mehrerer Rohbilder deutlich.

(Bild: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute)

Auf ihrem Flug zum Pluto hat die NASA-Sonde New Horizons nun die ersten Fotos gemacht, die – noch sehr grob – Oberflächenstrukturen zeigen. Auf den Bildern ist neben dem größten Pluto-Mond Charon unter anderem auch ein heller Fleck auf dem Pluto selbst zu erkennen. Dabei könnte es sich um eine Eiskappe am Pol des Zwergplaneten handeln, erklärt die US-Weltraumagentur. In den vergangenen Wochen waren solche hellen Flecken bereits auf dem Zwergplaneten Ceres entdeckt worden, der gerade von der Sonde Dawn erforscht wird.

Die neuen Fotos von Pluto entstanden Mitte April aus einer Entfernung von rund 113 Millionen Kilometer. Sie sind Teil einer ganzen Reihe von Bildern, die die Sonde die vergangenen Monate aufgenommen hat und auf denen der Himmelskörper immer besser zu erkennen ist. Das wird noch bis zum 14. Juli weitergehen. Dann soll New Horizons an Pluto vorbeifliegen und ihn aus der Nähe erkunden. Läuft alles nach Plan, wird sie nach dem Vorbeiflug den Kuiper-Gürtel außerhalb der Bahn des Pluto erforschen.

Pluto-Sonde New Horizons (67 Bilder)

Plutos Oberfläche
(Bild: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute)

(mho)

Anzeige
Anzeige