NASA-Sonde New Horizons schickt wieder Bilder

Nachdem New Horizons mehrere Tage lang mit sich selbst beschäftigt war und den Pluto nicht beobachten konnte, sendet sie nun wieder Fotos zur Erde. Auf dem jüngsten des Zwergplaneten sind erneut viel mehr Details zu erkennen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 152 Beiträge
New Horizons Bild des Pluto

New Horizons Bild des Pluto wird schärfer und schärfer.

(Bild: NASA-JHUAPL-SWRI)

Von
  • Martin Holland
Pluto-Mission New Horizons

Fast zehn Jahre lang flog die NASA-Sonde New Horizons zum Pluto. Als erste Sonde überhaupt passiert sie den Zwergplaneten, um ihn aus der Nähe zu erforschen.

Mit großer Geschwindigkeit nähert sich die NASA-Sonde New Horizons derzeit dem Pluto und macht inzwischen Aufnahmen, die die bislang detailliertesten jeweils um Längen übertrifft. Auf dem jüngsten Foto des Instruments LORRI (Long Range Reconnaissance Imager) sind nun mindestens drei verschiedene Großregionen deutlich zu unterscheiden. Die hellste davon hat die Form eines Herzens, wie die NASA extra anmerkt. Die zweite ist auffallend dunkel und die dritte liegt bezüglich der Farbe in der Mitte. Das Bild wurde am 7. Juli aufgenommen, nach den mehrtägigen Computerproblemen der New Horizons und als New Horizons noch etwa acht Millionen Kilometer vom Pluto entfernt war.

New Horizons soll am 14. Juli in rund 12.500 Kilometern Entfernung am Pluto vorbei fliegen und den Zwergplaneten als erste Sonde überhaupt passieren. Bislang haben die Forscher nur fragmentarisches Wissen über den ehemals neunten Planeten. Beantwortet werden soll etwa die Frage, ob es auf dem Pluto schneit, oder ob es einen Ozean auf beziehungsweise unter der Oberfläche des Himmelskörpers gibt. Für die wissenschaftlichen Analysen zur Beantwortung dieser und anderer Frage hat die Sonde insgesamt nur rund zwei Tage Zeit. Danach wird sie schon wieder zu weit von dem Zwergplaneten entfernt sein.

Pluto-Sonde New Horizons (67 Bilder)

Plutos Oberfläche
(Bild: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute)

(mho)