Menü

NASA veröffentlicht neue Satellitenaufnahme der Erde bei Nacht

Satellitenaufnahmen der Erde bei Nacht zeigen die Ausbreitung der Menschheit – durch die Lichter der Besiedlungszentren. Aber auch Katastrophen werden so illustriert. Nun gibt es eine neue globale Aufnahme und bald sollen die täglich entstehen.

NASA veröffentlicht neue Satellitenaufnahme der Erde bei Nacht

Die Erde bei Nacht (in voller Auflösung: 266 MByte)

(Bild: NASA Earth Observatory)

NASA-Wissenschaftler haben eine neue globale Satellitenaufnahme der Erde bei Nacht veröffentlicht, fünf Jahre nach dem bislang neuesten derartigen Mosaik. Deutlicher als viele andere Aufnahmen zeigen diese Bilder den Einfluss der Menschen auf unseren Planeten, können aber auch Naturkatastrophen oder etwa Kriege illustrieren.

Noch dieses Jahr wollen die Forscher außerdem ein Verfahren im Einsatz haben, das eine Veröffentlichung solcher Nachtaufnahmen innerhalb von Stunden erlaubt. Die könnten dann sogar saisonale Unterschiede illustrieren, sollen aber auch bei der Katastrophenhilfe zum Einsatz kommen.

Anzeige

Noch ist offen, wozu die kontinuierlichen Updates alles genutzt werden, aber gerade deswegen sollen sie öffentlich gemacht werden. Dann könnten Nutzungsszenarien entwickelt werden, an die derzeit noch niemand denke. Aufgedeckt werden könnten etwa illegale Fischfangaktivitäten, andererseits könnte effektiver gegen Lichtverschmutzung vorgegangen werden.

Grundlage dafür ist das Instrument VIIRS (Visible Infrared Imaging Radiometer Suite) an Bord des Satelliten NPP (Suomi National Polar-orbiting Partnership). Die direkte Veröffentlichung der Nachtbilder wird am Goddard Space Flight Center der NASA vorbereitet. (mho)

Anzeige