Menü

NCR reicht Patentklage gegen Palm und Handspring ein

vorlesen Drucken Kommentare lesen 46 Beiträge

NCR, inzwischen vor allem Produzent von Kassensystemen für Einzelhandel und Banken, hat nach Angaben des Wall Street Journal beim Bezirksgericht Delaware eine Patentrechtsklage eingereicht. NCR behauptet, dass die Firmen Palm und Handspring mit ihren Handheld-Produkten gegen ein bereits 1987 dem Unternehmen zugeteiltes Patent verstoßen. Laut der Anklageschrift hat NCR bereits vor 20 Jahren ein handgroßes "revolutionäres Gerät entwickelt, um Daten zu bearbeiten und zu übertragen." Es habe einen Großteil der Funktionen enthalten, die die heutigen Produkte von Palm und Handspring auszeichnen. NCR bezieht sich dabei auf das US-Patent Nr. 4,689,478, das ein "System einschließlich eines portablen, persönlichen Terminals" beschreibt, das "für eine Vielzahl an Finanz-, Einkaufs- und anderen Transaktionen" genutzt werden kann.

Die kleinen Assistenten im Taschenformat erfreuen sich – deutlich gegen die rückläufige Entwicklung am PC-Markt – immer größerer Beliebtheit. Allein mit dieser Produktkategorie haben Palm und Handspring im vergangenen Jahr über 600 Millionen US-Dollar Umsatz erzielt. Wurden 1999 weltweit noch 3,9 Millionen Einheiten verkauft, schätzen Analysten, dass der Markt bis 2004 ein Volumen von 17,9 Millionen Einheiten pro Jahr erreicht. Handspring scheint der Klage gelassen entgegen zu sehen: "Wir denken, dass die Anschuldigungen gegenstandslos sind," meinte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag, "Wir arbeiten zusammen mit Palm an unserer Verteidigung." (sha)