Menü

.NET-Klon Mono in Version 2.0 erschienen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 228 Beiträge

Die quelloffene .NET-Alternative Mono ist ab sofort in Version 2.0 verfügbar. Laut den Release-Notes unterstützt Mono 2.0 beinahe den kompletten Funktionsumfang von Microsofts .NET Framework 2.0.

Zu den unterstützten .NET-APIs gehören unter anderem Windows.Forms zum Programmieren grafischer Desktop-Anwendungen, ADO.NET für den Zugriff auf Datenbanken, ASP.NET zum Erstellen von Web-Anwendungen und System.Drawing für portable Grafikausgaben. Dazu gesellen sich Mono-spezifische Programmierschnittstellen wie Gtk#, womit sich Gtk+- und Gnome-basierende GUI-Anwendungen erstellen lassen, oder ein Interface zu der eingebetteten Datenbank SQLite. Der mitgelieferte C#-Compiler beherrscht den vollen Sprachumfang von C# 3.0 inklusive der Datenabfragesprache LINQ; außerdem ist ein Visual-Basic-8.0-Compiler an Bord.

Mono-Programme laufen ohne Änderungen am Binärcode unter Windows und Mac OS X sowie verschiedenen Unix-Derivaten wie Linux oder Solaris. Entsprechende vorkompilierte Binärpakete finden sich ebenso auf der Mono-Webseite wie der Quellcode, mit dem das Paket für nicht offiziell unterstützte Plattformen übersetzt werden kann.

Siehe dazu auch:

  • Mono im heise Software-Verzeichnis

(hos)