Menü

NRW-CDU: Mit Pacman-Clone gegen die "Schulmisere"

vorlesen Drucken Kommentare lesen 93 Beiträge

"Eine ganz normale Schule in NRW. Lehrermangel, große Klassen, schlechte Arbeitsbedingungen. Ständig fallen Lehrer aus. Schaffst Du es in 2 Minuten die Schulklassen vor Unterrichtsausfall und Schließung zu bewahren?": Die CDU Nordrhein-Westfalen hat ein Online-Spiel namens "Behler-Alarm" auf ihre Website gestellt, mit der sie "gegen die verheerende Situation an den Schulen in Nordrhein-Westfalen" protestieren will, die von der SPD-Schulministerin Behler zu verantworten sei.

Der schlicht aufgemachte Pacman-Clone kommt als Shockwave-Applikation mit einem "Labyrinth" aus sechs Gängen daher, das vier virtuelle Klassenzimmer einer NRW-Schule umgrenzt. Der Spieler ist der "Hausmeister" dieser Schule, der aber wie ein Wassertropfen mit Augen aussieht und ungewöhnlicherweise auch für das Personalwesen der Behörde zuständig ist: Reihum fällt nämlich in den vier Klassenräumen der Unterricht aus (die Gründe sind die im Schulwesen üblichen: Unangemessen hoher Krankenstand, Schwangerschaft, Pensionierung...), und der Wassertropfen mit Augen muss nun durch das Überrennen auch nicht mehr ganz jugendlich aussehender Lehrerfiguren den Fortgang des Unterrichts sicherstellen. Erschwert wird dies durch zwei einigermaßen ziellos durch das "Labyrinth" geisternde Figuren mit Behler-Gesicht: Kommt man der virtuellen Bildungsministerin zu nahe, sendet diese grüne Schallwellen aus und entzieht damit dem Hausmeister "Motivationspunkte". Diese kann er an anderer Stelle aber durch Überrennen von Kleeblättern wieder auftanken, wie auch Kollisionen mit Schulmilchtüten oder Schreibgriffeln möglich sind.

Schafft man es innerhalb einer bestimmten Zeit nicht, die jeweilige Lehrerfigur zu überrennen, fällt in dem betroffenen Klassenzimmer der Unterricht endgültig aus, und ist dies in allen vier Klassenzimmern der Fall oder hat man sich durch zu intensive Kontakte mit dem Behler-Gespenst die letzten Motivationspunkte absaugen lassen, ist mit dem "Game over" das Bildungssystem endgültig ruiniert.

Aber bevor dies geschieht, hält das Programm – glaubt man der Pressemeldung der CDU – noch eine letztes Bonbon bereit: "Als Joker tritt CDU-Landeschef Jürgen Rüttgers in Erscheinung, der der Ministerin die Rote Karte zeigt". Wegen der zu kurzen Testdauer auf einem zähen Pentium I haben wir das allerdings live nicht rekonstruieren können.

Der Generalsekretär der NRW-CDU, Herbert Reul, ist von seinem Online-Spiel begeistert und wähnt sich ganz oben auf der Welle des Zeitgeistes: "Die Internet-Gemeinde erwartet, dass politische Botschaften nicht staubtrocken, sondern witzig und unterhaltsam rübergebracht werden. Für uns gehört zu einer zeitgemäßen Politik auch eine Präsentation, die up to date ist."

Der Unterrichtsausfall in Nordrhein-Westfalen ist nach Meinung der CDU "verheerend" und liege mit bis zu 20 Prozent im Ländervergleich weit vorn. Die Schulministerin Behler (49) sei deshalb "ein Anschlag auf die Zukunft der Schülerinnen und Schüler", so der Generalsekretär. Das Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen war am Freitagnachmittag für eine Stellungnahme nicht mehr zu erreichen – die Bandansage verwies noch auf das Wochenende und den dienstfreien Rosenmontag. (klp)