Menü

NSA-Überwachung: Brasilien plant sicheres E-Mail-System für Behörden

vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge

Die brasilianische Regierung will sich vor der Überwachung durch US-amerikanische Geheimdienste schützen. Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff will den staatlichen Datenverarbeitungsdienst SERPRO damit beauftragen, ein abhörsicheres System für den behördeninternen E-Mail-Verkehr aufzubauen. Das hat Rousseff via Twitter bekannt gegeben. So wolle sich die brasilianische Regierung besser vor E-Spionage schützen.

Im Zuge der Enthüllungen über die Internetüberwachung durch den US-Geheimdienst NSA wurde in diesem Sommer auch bekannt, dass auch Brasilien im Visier der Datenschnüffler ist. Als Konsequenz daraus plante Brasilien bereits ein nationales E-Mail-System als Alternative zu Diensten wie Hotmail oder Gmail. Ende September griff Rousseff die USA in der Generalversammlung der Vereinten Nationen wegen des Überwachungsprogramms scharf an. (anw)