Menü

Nachgelegt: Catalyst-Treiber mit OpenCL-Schnittstelle

vorlesen Drucken Kommentare lesen 45 Beiträge

Der Chiphersteller AMD hat den Catalyst 11.3 für Radeon-Grafikkarten freigegeben. Die OpenCL-Laufzeitumgebung für GPGPU-Anwendungen ist im Grafikkartentreiber nun standardmäßig aktiv. Darüber hinaus haben die Entwickler wieder zahlreiche Fehler behoben. Unter anderem kommt es mit der März-Ausgabe nicht mehr zu übersprungenen Bildern bei der Wiedergabe von 3D-Blu-rays. Videos im WMV-Format mit 720p-Auflösung lassen sich nun flüssig abspielen.

Zudem bietet AMD eine Vorschau auf den nächsten Catalyst-Treiber. Für Version 11.4 verspricht der Hersteller bei 3D-Spielen Performance-Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich mit Grafikkarten der Serien Radeon HD 6800 und 6900. Der Treiber informiert darüber hinaus den Benutzer, falls ein Update zum Download bereitsteht.

Konkurrent Nvidia veröffentlichte für seinen jüngsten Dual-GPU-Spross GeForce GTX 590 den GeForce-Treiber 267.91. Weitere Details zu den Neuerungen gab der Hersteller nicht bekannt.

Grafikkarten/IGP

  • Radeon: Version 11.3 des Catalyst-Treibers vom 29.3.2011 für Windows 7 (32 Bit)
  • Radeon: Version 11.3 des Catalyst-Treibers vom 29.3.2011 für Windows 7 (64 Bit)
  • Radeon: Version 11.3 des Catalyst-Treibers vom 29.3.2011 für Windows Vista (32 Bit)
  • Radeon: Version 11.3 des Catalyst-Treibers vom 29.3.2011 für Windows Vista (64 Bit)
  • Radeon: Version 11.3 des Catalyst-Treibers vom 29.3.2011 für Windows XP (32 Bit)
  • Radeon: Version 11.3 des Catalyst-Treibers vom 29.3.2011 für Windows XP (64 Bit)
  • Radeon: Version 11.3 des Catalyst-Treibers vom 29.3.2011 für Linux (32/64 Bit)
  • Radeon M: Version 11.3 des Catalyst-Treibers vom 29.3.2011 für Windows Vista/7 (32 Bit)
  • Radeon M: Version 11.3 des Catalyst-Treibers vom 29.3.2011 für Windows Vista/7 (64 Bit)
  • Radeon AGP: Version 11.3 des AGP-Hotfix vom 29.3.2011 für Windows XP/Vista/7 (32/64 Bit)
  • Radeon: Version 11.4 Preview des Catalyst-Treibers vom 23.3.2011 für Windows 7 (32/64 Bit)
  • Radeon: Version 11.3 der CrossfireX-Profile vom 29.3.2011 für Windows XP/Vista/7 (32/64 Bit)
  • HD Graphics (Core i): Version 15.​21.​12.​64.2321 des Treibers vom 10.3.2010 für Windows Vista/7 (64 Bit)
  • HD Graphics (Core i): Version 15.​21.​12.2321 des Treibers vom 10.3.2010 für Windows Vista/7 (32 Bit)
  • HD Graphics (Core i): Version 14.​46.​4.​64.5337 des Treibers vom 1.3.2010 für Windows XP (64 Bit)
  • HD Graphics (Core i): Version 14.46.​4.5337 des Treibers vom 1.3.2010 für Windows XP (32 Bit)
  • GeForce GTX 590: Version 267.91 des GeForce-Treibers vom 28.3.2010 für Windows Vista/7 (32 Bit)
  • GeForce GTX 590: Version 267.91 des GeForce-Treibers vom 28.3.2010 für Windows Vista/7 (64 Bit)
  • GeForce GTX 590: Version 267.91 des GeForce-Treibers vom 28.3.2010 für Windows XP (32 Bit)
  • GeForce GTX 590: Version 267.91 des GeForce-Treibers vom 28.3.2010 für Windows XP (64 Bit)
  • GeForce M: Version 267.76 des Verde-Treibers vom 24.3.2010 für Windows 7 (32 Bit)
  • GeForce M: Version 267.76 des Verde-Treibers vom 24.3.2010 für Windows 7 (64 Bit)

Chipsätze

  • 800/900/3/4/5/6: Version 9.2.0.1025 des INF-Update-Utility vom 3.3.2011 für Windows XP/Vista/7 (32/64 Bit)

Netzwerk

  • Yukon: Version 11.41.1.3 des Treibers vom 4.2.2011 für Windows XP/Vista/7 (32/64 Bit)

Sound

  • HDA-Codecs: Version R2.58 des Treibers vom 2.3.2011 für Windows XP/Vista/7 (32/64 Bit)

Neue Linux-Treiber überlässt das Nachgelegt in der Regel dem Kernel-Log auf heise open. (chh)