Menü
heise-Angebot

Nachwuchshacker auf zur Cyber Security Challenge!

Im Wettbewerb der Cyber Security Challenge stellen sich Nachwuchshacker und junge IT-Talente komplexen Aufgaben der Internet-Sicherheit. Die Online-Qualifikationsrunde läuft bis zum 1. Juni, das deutsche Finale findet Anfang Juli in Düsseldorf statt.

Nachwuchshacker auf zur Cyber Security Challenge!

Hacking-Talente, die Sicherheitslücken im Schlaf entdecken und schnell die richtigen Lösungen parat haben, sind gesucht – in den Leading-Unternehmen der IT-Branche und für die Cyber Security Challenge Germany. Ziel des Wettbewerbs ist es, junge IT-Security-Talente im Alter von 14 bis 25 Jahren als Fachkräfte der Zukunft zu entdecken und auf ihrem Weg dorthin aktiv zu fördern. Die Nachwuchshacker müssen sich nur anmelden.

Die Cyber Security Challenge Germany, kurz CSCG, findet inzwischen schon zum fünften Mal statt. In diesem Jahr dreht sich alles um das Hacken von Android Apps, Reverse Engineering von Linux- oder Windows-Anwendungen und das Thema Web Security. Die Teilnehmer der CSCG müssen sich dabei zunächst in einer Online-Qualifikationsrunde behaupten, die bis zum 1. Juni läuft. Hier gilt es, Technik wie Kernel-level Sandboxing, die neuesten C++ Features und exotischen Programmiersprachen oder aktuelle Exploitation-Tricks kennenzulernen und neun komplexe Aufgaben der Internet-Sicherheit möglichst komplett zu lösen.

Anzeige

Das deutsche Finale des von heise Events in Kooperation mit dem Institut für Internet-Sicherheit – if(is) der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen und dem TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. veranstalteten Wettbewerbs findet anschließend vom 2. bis zum 5. Juli 2018 in Düsseldorf statt. Hier treten die besten 20 Teilnehmer der Online-Qualifikation an und kämpfen nicht nur um Sachpreise, sondern auch um die Qualifikation für die European Cyber Security Challenge, auf der sich 170 Teilnehmer in 17 Nationen in London treffen.

Parallel zum Finale der Cyber Security Challenge Germany 2018 findet zudem eine Recruiting-Messe statt, auf der sich alle Teilnehmer im direkten Gespräch mit potenziellen Arbeitgebern aus der IT- und Security-Branche informieren und austauschen können. Darüber hinaus können Besucher ein Bewerbungscoaching aufsuchen und kostenlos professionelle Bewerbungsfotos erstellen lassen.

Startberechtigt sind für die Cyber Security Challenge Germany junge IT-Talente aus Deutschland, die Spaß am Lösen schwieriger Aufgaben mitbringen und zum Stichtag am 31. Dezember 2018 zwischen 14 und 25 Jahre alt sind. Gestartet wird in zwei Altersklassen: Junior für die 14- bis 20-jährigen Nachwuchshacker und Senior für Teilnehmer bis maximal 25 Jahre. (Stefan Kuhn) / (anw)

Anzeige