Nächste Rollout-Phase für Windows 10 Version 1909 eingeleitet

Microsoft verteilt nun in einer nächsten Phase das Windows 10 November 2019 Update, und zwar für Nutzer in nicht-verwalteten Umgebungen. So geht es.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 240 Beiträge

(Bild: Microsoft)

Von

Inhaltsverzeichnis

Microsoft verteilt nun das Windows 10 November 2019 Update für nicht-verwaltete Umgebungen. Diese Version ist laut Microsoft für alle Windows 10-Nutzer verfügbar, die nach Updates suchen.

Dazu müssen Benutzer aktiv werden und unter Windows 10 die "Einstellungen"-Seite über das Startmenü öffnen. Dann müssen sie zur Kategorie Update und Sicherheit > Windows Update > Nach Updates suchen wechseln. Jetzt sollte bei einer erfolgreichen Suche unter "Windows Update" in der Kategorie "Optionale Updates verfügbar" der Eintrag "Funktionsupdate für Windows 10, Version 1909" angezeigt werden. Nur auf Windows-10-Clients, die bekannte Kompatibilitätsprobleme mit der neuen Version 1909 haben, wird das Funktionsupdate nicht angeboten.

Gegenüber der ursprünglichen Freigabe von Windows 10 November 2019 Update hat sich kaum etwas geändert. Seit November 2019 war es für Nutzer möglich, Windows 10 Version 1909 über die Update-Suche als Funktionsupdate oder per Media Creation Tool (MCT) als Installationsmedium von den Microsoft-Webseiten herunterzuladen und dann über ein bestehendes Windows-10-System zu installieren.

Microsoft hält offenbar zweieinhalb Monate nach der Erstfreigabe den Zeitpunkt für gekommen, dieses Funktionsupdate für alle Windows-10-Versionen anzubieten. Faktisch sind aber nur noch Windows 10 Version 1809 und Version 1903 relevant, da der Support für die Version 1803 bereits zum 12. November 2019 für Home und Pro ausgelaufen ist.

heise online daily Newsletter

Keine News verpassen! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie jeden Morgen alle Nachrichten von heise online der vergangenen 24 Stunden.

Das für Frühjahr 2020 erwartete Windows 10 Version 2004 ist aus Entwicklersicht seit Dezember 2019 fertiggestellt und dürfte spätestens bis Anfang April 2020 allgemein freigegeben werden. Also wird die Auslieferung der "Altversion" 1909 jetzt beschleunigt.

Microsoft stellt zur kontrollierten Auslieferung für Windows 10 Version 1909 das Feature-Update automatisch für eine größere Anzahl von Geräten bereit, auf denen das Oktober 2018 Update (Windows 10, Version 1809) in den Home- und Pro-Editionen läuft. Diese Version ist zwar in Bezug auf Sicherheitsupdates noch im Support; Microsoft will durch die automatische Bereitstellung Nutzern älterer Windows-10-Varianten aber jetzt die Gelegenheit zum Umstieg auf das November 2019 Update geben.