Naked CSS Day: Show your body

Die Web-Initiative geht in die dritte Runde - mit bisher 1600 Teilnehmern

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 116 Beiträge
Von
  • Matthias Huber

Seit 2006 gibt es ihn, den Naked CSS Day, immer am 9. April. Webseitenbetreiber sind aufgerufen, das CSS ihrer Webseite für 24 Stunden zu deaktivieren und spartanisches Fließtext-html zur Schau zu stellen.

Neben dem Spaß an der Sache verfolgt die Initiative aber auch einen sinnvollen Zweck: Immerhin wird so beispielsweise offensichtlich, welche Webauftritte für die Lesbarkeit mit einem Screen Reader behindertengerecht optimiert sind. Die Aktion versteht sich als Fürsprecher der Einhaltung von Web-Standards, von validen und W3C-konformen Seitenquelltexten und einer sinnvollen und lesbaren Struktur und Hierarchie des Codes.

Das Echo kann sich sehen lassen: So bieten diverse Hobby-Entwickler PHP-Quellcode und Wordpress-Plugins zur automatischen Teilnahme an der Aktion an. Im ersten Jahr 2006 registrierten sich 763 teilnehmende Webseiten, 2007 waren es bereits 1689. 1604 sind es bis jetzt - die Liste wird ständig aktualisiert. (Matthias Huber) / (pem)