Menü

Native Instruments und Steinberg warnen Mac-Musiker vor Update auf OS X 10.11 El Capitan

Apples neues Betriebssystem OS X 10.11 El Capitan soll der Musik-Software und Audio-Hardware der beiden Hersteller Native Instruments und Steinberg große Probleme bereiten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 179 Beiträge

(Bild: Native Instruments)

Update
Von

Native Instruments hat eine offizielle Warnung vor einem Update auf Apples Betriebssystem OS X 10.11 El Capitan ausgesprochen, das voraussichtlich am Mittwoch erscheinen soll. So würde der neue Validierungsprozess von Apples Musik-Software Logic Pro sämtliche AU-Plug-ins von Native Instruments ablehnen, sodass sie in Logic nicht genutzt werden könnten.

Audio-Hardware wie die MK1-Modelle der Traktor-Kontroller S4 und X1 sowie die Interfaces Audio 2, 2 DJ, 4 DJ und 8 DJ, als auch die Maschine MK1 und der Guitar-Rig-Controller 3 würden eine "Kernel Panic" verursachen und den Rechner augenblicklich zum Absturz bringen. Um die Beschwerden zu mildern, bietet Native Instruments einen Beta-Treiber an.

Native Instruments warnt Mac-Nutzer eindringlich vor einem Update auf El Capitan, bis alle Fehler behoben seien. Man arbeite eng mit Apple an einer Lösung der zahlreichen Probleme. Über den aktuellen Stand zur Kompatibilität von NI-Produkten mit El Capitan können sich Anwender auf einer eigens eingerichteten Webseite des Herstellers informieren.

Update 30.9., 8:40 Uhr: Inzwischen warnt auch der Software-Hersteller Steinberg, bekannt durch seine DAW Cubase, vor dem Update auf El Capitan. Wie es in einer Erklärung heißt, sollen zahlreiche Probleme mit Cubase 8.0.30.0 sowie Nuendo 7.0.30 und der neuen OS-X-Version 10.11 auftreten. Steinberg will knapp einen Monat lang weitere Kompatibilitätstests durchführen und am 23. Oktober 2015 neue Informationen zur Kompatibilität geben. Vorerst sollen Nutzer von Cubase und Nuendo von einem Update auf El Capitan absehen.

2. Update 30.9., 9:55 Uhr: Als weiterer Plug-in-Hersteller hat sich Arturia gemeldet, der von "Problemen" mit seinen AU-Plug-ins spricht und vor einem Update auf El Capitan ebenfalls warnt. Nutzer, die etwa die Retro-Synthesizer von Arturia nutzen, mögen sich mit dem Update auf El Capitan gedulden, bis die Kompatibilitätsprobleme behoben sind, bittet Arturia auf seiner Webseite.

3. Update 30.9., 10:20 Uhr: Plug-in-Hersteller iZotope gibt derweil Tipps, wie man Komptibilitätsprobleme mit seinen Plug-ins beheben kann, wenn sie von Logic Pro und Final Cut unter OS X 10.11 nicht mehr erkannt werden.

Hardware-Hersteller Allen & Heath sowie Nektar können derzeit noch keine Kompatibilität ihrer Geräte mit El Capitan gewährleisten und raten von einem Update ab.

Focusrite hat hingegen eine detaillierte Liste seiner Audio-Interfaces veröffentlicht, von denen viele bereits mit El Capitan funktionieren. Ausgenommen sind das 19-Zoll-Interface Rednet sowie die Software-Plug-in-Suiten Midnight und Scarlett.

Derweil gibt Ableton für seine DAW Live 9.2.2 grünes Licht für El Capitan. Nutzer können die neueste Version von ihrem Ableton-Account laden.

(hag)