Navigation: TomTom löst GPS-Problem

Mit einem Update verspricht TomTom die Lösung eines Problems mit dem GPS-Empfang, das seit einigen Tagen viele seiner Navigationsgeräte betroffen hatte. Auslöser sei ein Schaltjahrfehler in einer Software gewesen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 82 Beiträge
Von
  • Martin Holland

Nachdem seit Samstag bei einigen Navigationsgeräten des niederländischen Herstellers TomTom Probleme mit dem GPS-Empfang auftreten konnten, hat das Unternehmen nun ein Update veröffentlicht. Damit soll der Fehler behoben werden. Grund für den Ausfall des GPS-Signals, der einige Nutzer betraf sei ein Schaltjahrfehler in einer Software gewesen, die von einem Lieferanten verwendet worden sei. In einer Erklärung geht TomTom auf die auszuführenden Schritte zur Behebung des Problems ein und bittet die Nutzer, ihr Gerät nach dem Prozess neuzustarten.

Hunderte Nutzer hatten seit Montag in einem Beitrag im offiziellen Forum von TomTom über den fehlenden Empfang eines GPS-Signals geklagt. Nach Angaben des Unternehmens könnten Exemplare der Geräte Start 20/25, Via 120/125, Via LIVE 120/125, GO LIVE 820/825 sowie GO LIVE 1000/1005/1015 World davon betroffen sein. Auf allen anderen Geräten würde das Problem nicht auftreten, so TomTom. (mho)