Menü

Navigations-Handy kommt - aber später

vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge

Die finnischen Firmen Benefon und Genimap haben ihr Navigations-Handy, das Benefon Esc!, fast fertiggestellt. Das mit GPS-gestützter Ortung sowie einem Landkartendienst ausgestattete Gerät sei nunmehr für Testanwender und Entwickler erhältlich, meldet Benefon. Ursprünglich wollten die Firmen auf der CeBIT bereits "serienreife Geräte" vorstellen.

Das Benefon Esc! verfügt über einen Landkartenspeicher und berechnet seinen Standpunkt auf der Karte mittels eines 12-Kanal-GPS-Navigators. Der Nutzer könne über die Positionsbestimmung hinaus Standortinformationen mit Service-Diensten und auch anderen Anwendern austauschen, so Benefon und Genimap. Die Navigationsfunktionen enthielten Streckenpunkte, Routen, Führer und anderes mehr. Zusätzlich zu den wie es heißt umfangreichen Telefon- und Organizer-Funktionen sei das Benefon Esc! wasserabweisend und mit einem Gehäuse aus rostfreiem Stahl verstärkt. Das Gerät soll nun im Frühjahr auf den Markt kommen; der Preis steht noch nicht fest. (dz)