Menü

Need for Speed Heat: EA beschwört den Geist von NFS Underground

Kurz vor der Gamescom hat EA das Rennspiel Need for Speed Heat angekündigt. Der erste Trailer zeigt Nachtrennen, Polizei-Verfolgungsjagden und Tuning.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 38 Beiträge

(Bild: EA)

Von

EA hat einen neuen Teil der Rennspiel-Reihe Need for Speed angekündigt. NFS Heat wirkt im ersten Trailer wie ein Best-of der bisherigen Serienableger: Es gibt illegale Autorennen, jede Menge Tuning-Möglichkeiten und dazu Verfolgungsjagden mit der Polizei. Heat spielt in der offenen Spielwelt der fiktiven Stadt Palm City, die an Miami erinnert. Gameplay ist in dem Video noch nicht zu sehen.

Entwickelt wird NFS Heat wieder von Ghost Games, dem schwedischen Studio, das schon Rivals, Need for Speed 2015 und Payback auf die Beine gestellt hat. In einem Reddit-Post hat ein Studio-Mitarbeiter einige Infos zum kommenden Serienableger verraten. Demnach kann man nachts und tagsüber fahren. Die Nachtrennen erinnern im Trailer stark an die Underground-Spiele, die zu den beliebtesten der Need-for-Speed-Reihe gehören.

Tagsüber sollen die Rennen etwas zivilisierter ablaufen. Nachts dürfen NFS-Spieler die Regeln getrost ignorieren, müssen sich aber auf besonders aggressive Cops einstellen. Dem Reddit-Post zufolge fungiert der Chef-Polizist praktisch als Antagonist in der Story des Rennspiels, zu der es bisher kaum Infos gibt.

Ein wichtiger Hinweis des Entwicklers: Die als "Speedcards" bekannten Lootboxen aus dem Vorgänger wird es in NFS Heat nicht mehr geben, die fürs Tuning und neue Autos notwendige Währung soll man sich innerhalb des Spiels über Rennen verdienen können. Auf Nachfrage eines Nutzers bestätigt der Community-Manager, dass es in Need for Speed Heat keine Form der Lootboxen geben wird.

Erste Gameplay-Szenen will EA beim Eröffnungsstream der Gamescom am 19. August um 20 Uhr zeigen. Auf den Markt kommt Need for Speed Heat am 8. November 2019 für Xbox One, Playstation 4 und PC. (dahe)