Menü

Nepal verteilt kostenlose SIM-Karten an Touristen

Knapp ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben kämpft Nepal immer noch mit den Folgen. Vor allem das Wegbleiben der Touristen ist ein Problem. Deshalb sollen Besucher nun auch mit kostenlosen SIM-Karten gelockt werden.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 44 Beiträge
Nepal verteilt kostenlose SIM-Karten an Touristen

Am Mittwoch wurden die ersten SIM-Karten und Willkommens-Pakete verteilt.

(Bild: Nepal Telecom)

Nepal-Urlauber bekommen bei der Ankunft am Flughafen in Kathmandu ab sofort eine kostenlose SIM-Karte ausgehändigt. Mit der Prepaid-Karte können die Besucher 50 Minuten gratis telefonieren, wie die Regierung mitteilte. Bald sollen auch Touristen SIM-Karten erhalten, die auf dem Landweg aus Indien einreisen. Zur Einführung des neuen Angebots übergab Nepals Kommunikationsminister Sherdhan Rai am Mittwoch an ein Touristen-Ehepaar, berichtet die Kathmandu Post.

Die nepalesische Regierung unternimmt derzeit zahlreiche Versuche, um Reisende nach dem Erdbeben vor fast einem Jahr wieder in das Himalaya-Land zu locken. Die Zahl der Touristen war danach eingebrochen, obwohl fast alle Straßen, Wanderwege und Unterkünfte schnell wieder geöffnet worden waren.

Lesen Sie dazu auch:

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige