Menü

NetBSD 4.0 mit Xen-3-Support

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 66 Beiträge
Von

Das NetBSD-Projekt hat die Version 4.0 des freien BSD-Unix freigegeben. An Neuerungen nennen die Entwickler Support für die Virtualisierungslösung Xen 3, für den Funk-Standard Bluetooth, das UDF-Dateisystem, WPA-Verschlüsselung und das iSCSI-Protokoll. Zudem kamen viele neue Treiber und die Unterstützung weiterer Prozessorplattformen aus dem Embedded-Bereich hinzu.

Mit einem NDIS-Wrapper ist es möglich, Windows-Treiber beispielsweise für WLAN-Hardware zu nutzen. NetBSD unterstützt jetzt auf Intel- und AMD-Prozessoren die Powermanagement-Funktionen Enhanced Speedstep und PowerNow. Das Booten mit dem universellen Bootmanager Grub wurde verbessert.

NetBSD ist eines der freien Unix-Derivate, die auf der freien Unix-Version 4.4BSDLite2  beruhen. Zu den bekanntesten Vertretern dieser BSD-Systeme gehören neben NetBSD FreeBSD und dessen Abkömmling DragonFly BSD sowie OpenBSD. NetBSD ist dabei die BSD-Variante mit der breitesten Hardware-Unterstützung: NetBSD 4.0 läuft auf 17 verschiedenen Prozessorfamilien und insgesamt 51 Hardwareplattformen. Die Software steht über zahlreiche Mirrors und über BitTorrent zum Download bereit.

Zu NetBSD und der Geschichte der BSD-Unix-Derivate siehe auch: