Netflix: Android-App setzt auf AV1-Codec

Die Android-App von Netflix unterstützt nun den AV1-Codec. Langfristig will Netflix den Codec auf allen Plattformen nutzen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 51 Beiträge
Netflix: Android-App setzt AV1-Codec ein

(Bild: XanderSt/Shutterstock.com)

Von
  • Daniel Herbig

Netflix hat damit begonnen, mit dem Codec AV1 erstellte Videos zu streamen. Erstmals stehen ausgewählte Netflix-Titel in der Android-App mit AV1 zur Verfügung, teilte Netflix in einem Blog-Eintrag mit. Sie werden aber nur dann ausgespielt, wenn der Nutzer in der Anwendung die Option zur Datensparsamkeit ausgewählt hat. Standardmäßig zeigt Netflix weiterhin VP9-Videos an.

Welche Titel mit AV1-Codec bereits gestreamt werden können, geht aus dem Netflix-Blogeintrag nicht hervor. Laut Netflix ist die Kompression des AV1-Codec 20 Prozent effizienter als die des VP9-Codecs, der seit 2016 in der Android-Anwendung eingesetzt wird. Für die Dekodierung verwendet Netflix den Dav1d-Decoder des VideoLAN-Projekts. Langfristig will der Streaming-Anbieter AV1 laut Blogeintrag auf allen Plattformen einsetzen.

Der AV1-Codec wurde von der Alliance for Open Media (AOMedia) entwickelt, zu deren Gründern Netflix neben hochrangigen IT-Unternehmen wie Amazon, Google, Intel und Microsoft zählt. Mit dem AV1-Codec will die Allianz eine offene Alternative zum Videostandard H.265/HEVC etablieren, auf den zahlreiche Unternehmen Patentansprüchen erheben.

(dahe)