Menü
CES

Netflix will zweite Staffel von "House of Cards" in Ultra HD streamen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 46 Beiträge

Der US-Streaming-Anbieter Netflix will die zweite Staffel seiner Erfolgsserie "House of Cards" in Ultra-HD-Auflösung (4K) auf UHD-Fernseher von LG und Samsung streamen. Das teilte das Unternehmen auf der CES mit, berichtet Gigaom.

Die neuen Folgen sollen ab 14. Februar für US-Nutzer des Dienstes verfügbar sein. Mit der Ankündigung unterstreicht Netflix, künftig ganz auf Ultra HD setzen zu wollen. So sollen ab sofort auch alle eigenen Inhalte in dieser Auflösung von 3840 × 2160 Pixeln produziert werden, darunter mit "Orange Is the New Black" auch der jüngste Erfolg unter den Eigenkreationen. Gleichzeitig stehe die Unterstützung von 3D-Inhalten auf der Plattform vor dem Ende, weil die Nachfrage zu gering sei. Vor Netflix hatte auch bereits Amazon mitgeteilt, eigene Inhalte künftig in 4K zu drehen.

Für die höhere Auflösung müssen die Nutzer von Netflix, das gegenwärtig in ganz Amerika, Großbritannien, Irland, den Niederlanden und Skandinavien verfügbar ist, demnach nicht extra bezahlen. Die hochaufgelösten Streaming-Inhalte sollen mit einer Rate von 15,6 MBit/s – mehr als doppelt so viel wie der aktuell höchste Datendurchsatz von 7 MBit/s – übertragen werden. Um Werbung für das künftige Angebot zu machen, hat der Anbieter einen neuen Trailer für "House of Cards" in 4K-Auflösung auf Youtube veröffentlicht.

Trailer in 4K-Auflösung (sollte es nicht funktionieren, die Einstellung "Hardwarebeschleunigung aktivieren" des Flash Players ändern)

In "House of Cards" geht es um den skrupellosen Kongressabgeordneten Frank Underwood (Kevin Spacey), der durch Intrigen seine politische Macht ausbaut, um sich an einem Parteifreund zu rächen. In Deutschland wurde die Serie auf Sat. 1 ausgestrahlt. (mho)