Menü

Netzwerk europäischer Medienstandorte vor Gründung

vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Das Mitteldeutsche Multimediazentrum (MMZ) mit Sitz in Halle an der Saale will ein "Netzwerk der Europäischen Medienregionen" gründen. Zur Auftaktveranstaltung werden am kommenden Dienstag (19. September 2006) rund 100 Vertreter europäischer Kommunen und Regionen in Brüssel zusammenkommen, teilte die Einrichtung am Mittwoch mit. Teilnehmer der Tagung seien insbesondere jene europäischen Regionen, die nicht zu den typischen Medienzentren zählten, "aber gleichwohl Standort einer kreativen und hochdynamischen Medien- und Filmindustrie sind".

Das zu gründende Netzwerk soll von 2007 an die Entwicklung der Medienbranche über die nationalen Grenzen verbessern. Außerdem sollen die Interessen der Medienregionen gegenüber der EU-Politik vertreten und Projekte gemeinsam beantragt werden. Mittelfristig sollen auch internationale Kooperationen für die hallesche und sachsen-anhaltische Medienwirtschaft entstehen, erklärte MMZ-Geschäftsführerin Katerina Hagen. Im MMZ haben derzeit 27 Medienunternehmen und -institutionen ihren Sitz. (dpa) / (vbr)

Anzeige
Anzeige