Neue Beta: SteamOS unterstützt Dual Boot und Non-UEFI-Systeme

Die neue Beta-Version von SteamOS läuft auch auf klassischen BIOS-Systemen und unterstützt Dual-Boot. Trotzdem sollte sie nicht gedankenlos installiert werden, rät Valve selbst.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 49 Beiträge
Von
  • Martin Fischer

Die neue Beta-Version von SteamOS läuft auch auf klassischen BIOS-Systemen und unterstützt Dual-Boot.

(Bild: Valve)

Die frisch zum Download bereitgestellte Version (Direktlink, 977 MByte) von Valves SteamOS funktioniert auch auf Rechnern ohne UEFI-Firmware und lässt sich neben einem Windows-Betriebssystem im Dual-Boot-Modus installieren. Über die Expertenansicht der Installationsroutine können Nutzer auf Wunsch die Partitionsgröße anpassen – sofern es sich um keine NTFS-Festplatte handelt. Valve weist aber darauf hin, dass man die neue Beta kaum getestet habe: "So don't install it on any machine you are not prepared to lose."

Erst vor kurzem hatte Valve ein Update veröffentlicht, mit dem SteamOS Grafikeinheiten von Intel und AMD offiziell unterstützt.

SteamOS basiert auf Debian 7 Wheezy und soll die noch in diesem Jahr erwarteten Steam Machines antreiben – also auf PC-Hardware basierende "Spielkonsolen", die über die Big-Picture-Vollbildansicht auf die Steam-Spielebibliothek zugreifen. Auf der diesjährigen Branchenmesse CES hat Valve die ersten 13 Hersteller genannt, die ihre Steam Machines mitsamt speziellem Controller im Jahr 2014 auf den Markt bringen wollen. (mfi)