Menü

Neue Firmware für Samsung 840 Evo – aber nicht für alle

Samsung hat erneut auf die Performance-Probleme mit der SSD 840 Evo reagiert. Eine neue Funktion im SSD-Utility Magician soll Abhilfe schaffen – falls der Download klappt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 118 Beiträge
Neue Firmware für Samsung 840 Evo – aber nicht für alle
Anzeige
Samsung SSD 840 EVO 1TB, SATA 6Gb/s
Samsung SSD 840 EVO 1TB, SATA 6Gb/s ab € 229,95

Ein einmaliger Refresh aller Daten auf der Samsung 840 Evo hat nicht geholfen; im Februar musste Samsung zugeben, dass es beim Zugriff auf länger nicht genutzte Dateien erneut Performance-Probleme mit der SSD gibt. Deshalb geht Samsung einen anderen Weg: Das Refresh-Utility wurde in die aktuelle Version 4.6 des SSD-Utilities Magician integriert. Zugleich gibt es die neue Firmware-Version EXT0DB6Q für die SSD, die ebenfalls nur über die Software eingespielt werden kann.

Das Tool soll in Ruhephasen der SSD die Daten neu organisieren, die Optimierung kann jedoch auch manuell angestoßen werden. Derzeit haben nur wenige Nutzer die Möglichkeit, das zu testen: Samsung hat den Download von Magician 4.6 beschränkt, viele werden nur eine Meldung erhalten, dass sie bitte in 24 Stunden einen erneuten Versuch starten sollen. Auch der Download der neuen Firmware ist laut dieser Meldung derzeit nur eingeschränkt möglich. Die Download-Beschränkungen sollen am Dienstag aufgehoben werden.

Zudem häufen sich die Meldungen, dass die Optimierung auch mit Version 4.6 nicht möglich sei; weiter behaupte die Software, dass die installierte Firmware-Version aktuell sei. Auch bei unserem Testsystem ist das der Fall. Möglicherweise steht die Auffrischungsfunktion nur nach Aktualisierung der Firmware zur Verfügung.

Die Performance-Optimierung scheint jedoch nicht das eigentliche Problem zu beheben, sondern lediglich die Auswirkungen zu kaschieren – sonst würde der einmalige Aufruf ausreichen. Möglicherweise hat Samsung lediglich die Algorithmen des ersten Patches in die Magician-Software integriert und wendet diese nun regelmäßig an, um drohende Performance-Einbußen auf diesem Weg zu vermeiden.

(ll)

Anzeige
Anzeige