Menü

Neue FreeBSD-Version aus dem stabilen Entwicklungszweig

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 315 Beiträge
Von

Die Entwickler des FreeBSD-Projekts haben Version 5.4 des Open-Source-Betriebssystems freigegeben. Da die 5er-Reihe mit FreeBSD 5.3 im November vergangenen Jahres zur stabilen Entwicklungslinie erklärt wurde, fallen die Neuerungen in der aktuellen Version verhältnismäßig gering aus. Neben einer Vielzahl kleinerer Verbesserungen und zum Teil sicherheits- und stabilitätskritischer Korrekturen gibt es kaum neue Funktionen.

Das Augenmerk liegt weiterhin deutlich darauf, die Unterstützung für den Mehrprozessorbetrieb zu verbessern. So wurden diverse Treiber entsprechend modifiziert und auch der neue Prozess-Scheduler, der aufgrund schwerwiegender Fehler in 5.3 deaktiviert war, steht nun wieder zur Auswahl.

Obwohl es sich bei FreeBSD um ein System mit offenen Quelltexten handelt, sind auch Treiber vorhanden, die teilweise nur in binärer Form vorliegen. So fand jüngst so ein Treiber für Highpoints Flaggschiff, einem 8-Port SATA-Controller für den RAID-5-Betrieb, Einzug in den Standardkernel von FreeBSD.

Eine wichtige Neuerung ist die Implementation des CARP-Protokolls, dessen Entwicklung vom OpenBSD-Projekt vor etwa zwei Jahren eingeleitet wurde. Es dient dem Aufbau hochverfügbarer Firewall- und Server-Lösungen, indem sich mehrere Rechner eine IP teilen. Daneben wurden auch kleinere Werkzeuge von OpenBSD in das Betriebssystem aufgenommen. Weitere Details dazu gibt es in den Release-Notes.

Auf den zwei CDs von FreeBSD befinden sich unter anderem Binärpakete von X.org 6.8.2, KDE 3.4.0 und Gnome 2.10. Die Anordnung der Inhalte auf den CDs wurde mit diesem Release neugestaltet, denn im Gegensatz zu den vorangegangenen FreeBSD-Releases befinden sich auf der ersten CD unter anderem das Basissystem, X.org-Pakete und ein Rettungssystem, während die Systemdokumentation sowie der Großteil der Binärpakete nun auf der zweiten CD zu finden sind. Die ISO-Images stehen ab sofort auf dem FTP-Server und vielen Mirrors zur Verfügung.

Zu älteren FreeBSD-Versionen und anderen BSD-Systemen siehe auch:

(Björn König) / (anw)