Menü

Neue Klagen wegen GPL-Verletzung

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 79 Beiträge

Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat im Namen zweier Busybox-Entwickler zwei US-Firmen wegen Verstoßes gegen die GPL verklagt. Sowohl Xterasys als auch High-Gain Antennas wird vorgeworfen, in WLAN-Routern Embedded-Linux-Systeme zu verbauen, die unter anderem das Tool Busybox enthalten, ohne die Quellen ihrer Busybox-Version offenzulegen. Laut den Klageschriften – Xterasys (PDF-Datei), High-Gain Antennas (PDF-Datei) – waren beide Unternehmen im Sommer vergangenen Jahres auf den GPL-Verstoß aufmerksam gemacht worden, hätten aber selbst nach Hinweisen von den Anwälten der Kläger in diesem Jahr den GPL-widrigen Vertrieb der Geräte nicht gestoppt.

Erst vor kurzem hatten die Busybox-Entwickler und Harald Welte von gpl-violations.org den französischen Telekommunikationsdienstleister Iliad wegen GPL-Verletzung verklagt. Eine ähnliche Klage gegen Monsoon Multimedia wurde zurückgezogen, nachdem das Unternehmen gegenüber den Klägern eingelenkt hatte. (odi)