Menü
c't Magazin

Neue PMR-Festplatten mit 80 GByte von Toshiba

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 62 Beiträge

Wer wissen will, was in dem gestern angekündigten 80-GByte-iPod steckt, wird bei Toshiba fündig. Die Speichersparte des japanischen Elektronikgiganten stellte zwei neue 1,8-Zoll-Festplatten mit 40 und 80 Gigabyte Speicherkapazität vor. Das Modell MK4009GAL mit 40 GByte ist nur 5 Millimeter hoch und damit 3 Millimeter schlanker als das größere Pendant MK8009GAH mit 80 Gigabyte, die im Unterschied zu ihrer kleinen Schwester zwei Platten beinhaltet. Die Ultra-DMA-HDDs rotieren mit 4200 Umdrehungen pro Minute und liefern Datentransferraten von bis zu 356,8 Megabit/s.

Die Platten zeichnen Daten im PMR-Verfahren auf (Perpendicular Magnetic Recording). Dabei werden die Bits vertikal, statt wie bisher üblich horizontal in der Magnetschicht abgelegt. Das spart Platz, die 40-GByte-HDD kommt so mit nur einer Platte aus. Toshiba war der erste Hersteller, der PMR-Festplatten in den Handel brachte (vbr)

Anzeige
Anzeige