Menü

Neue Phishing-Attacke gegen Kunden der Postbank

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 236 Beiträge

Mit dem Betreff "Kundenalarm Notifikation" versucht eine neue Phishing-Mail Postbank-Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Solche Phishing-Mails (Password Fishing) sollen arglose Online-Kunden auf Websites locken, die den echten Web-Auftritten von Banken täuschend echt nachempfunden sind, und dort zur Eingabe von Zugangsdaten verleiten. Postbank-Kunden waren bereits häufiger Ziel solcher Attacken.

Die aktuelle Mitteilung versucht dem Leser einzureden, dass es "eine ungewoehnliche Aktivitaet bei ihrem Konto" gegeben habe. Daher habe man den Zugang gesperrt und gebe ihn erst dann wieder frei, wenn der Leser auf den angegebenen Link klicke, der nur scheinbar zur Postbank, in Wirklichkeit jedoch zu einer mittlerweile nicht mehr erreichbaren Seite führt. Die Gefahr, auf diese Mail hereinzufallen, war jedoch sowieso eher gering, denn zu auffällig sind die seltsamen Formulierungen, die den Eindruck erwecken, dass die Mail mit einem automatischen Übersetzungsprogramm erstellt wurde. So finden sich darin kuriose Sätze wie "Die Uebergebung unseres Anliegens kann die Ursache fuer Abschluss des Kontos sein."

Grundsätzlich sollten Anwender bei allen unangefordert eintreffenden Mails vorsichtig sein, vor allem, wenn der Text auffordert, irgendeinem Link zu folgen und dort persönliche Daten anzugeben. Im Zweifel sollte man beim angeblichen Absender nachfragen. (axv)

Anzeige
Anzeige