Menü

Neue Social-Media-App Peach: Mit Zauberwörtern Infos teilen

Schon einen Tag nach Erscheinen im App Store findet eine neue Messaging-App viel Beachtung. Mit Peach sollen sich Bilder, Songs, Orts- und Wetterdaten besonders leicht teilen lassen.

Peach

Als "witzige und einfache Art, mit Freunden in Kontakt zu bleiben und man selbst zu sein" bewirbt sich seit dem gestrigen Freitag eine Messaging-App namens Peach um die Gunst von Anwendern mit iOS-Geräten; eine Android-Version der App gibt es bislang noch nicht. Peach stammt wie die Kreativ-App Byte vom Vine-Gründer Dom Hofmann. Die US-amerikanische IT-News-Site VentureBeat beschreibt die App als "wilde Mischung aus Tumblr, Slack und sogar Telegram", Mashable spricht von einem "Mix aus Twitter und Slack". In jedem Fall bekommt Peach bereits einen Tag nach Erscheinen im App Store jede Menge Aufmerksamkeit im Internet.

Das Peach-Logo ist schlicht und girlie-haft.

(Bild: Byte Inc.)

Eine Besonderheit der neuen App mit dem allzu niedlichen rosafarbenen Icon sind die "Magic Words". Sie sollen es dem Anwender erleichtern, Orts- oder Wetterdaten, Termine im Kalender oder auch den Ladezustand des Akkus mit Anderen zu teilen. Die Schlüsselwörter rufen auf Wunsch iOS-Informationen ab oder erkennen Songs, die gerade im Hintergrund laufen. 20 solche magischen Wörter umfasst die Liste aktuell, darunter so wichtige wie "goodmorning" zur Begrüßung und "goodnight" zum Gute-Nacht-Sagen.

Die Idee mit den Schlüsselwörtern hat sicher Potenzial – so ganz fertig scheint die neue App allerdings noch nicht zu sein. Es gäbe noch Probleme für Anwender mit "internationalen Telefonnummern" heißt es auf der Peach-Webseite. Derzeit kann man daher nur innerhalb der USA über Peach nach Freunden suchen. Nach dem nächsten Update soll das weltweit möglich sein, allerdings muss man der App dafür den Zugriff auf das eigene Telefonbuch gestatten. (dwi)

Anzeige
Anzeige