Menü
IFA

Neue Sony-Smartphones Xperia XZ und Xperia X Compact

Sony bringt das Xperia XZ als neues Smartphone-Topmodell. Ob das Gerät mit der Smartphone-Elite mithalten kann, ist zweifelhaft. Auch das Xperia X Compact im handlichen Gehäuse zieht - im Gegensatz zu den Vorgängern - nicht mit Highend-Geräten gleich auf.

Sony präsentiert neues Spitzen-Smartphone und Compact-Version
Anzeige
Sony Xperia XZ blau
Sony Xperia XZ blau ab € 221,81

Sony zeigt auf der IFA neue Smartphones: außer dem Top-Modell Xperia XZ bringt Sony auch das Xperia X Compact. Zwar baut der Hersteller in das Xperia XZ eine der besten Smartphone-Kameras und Qualcomms schnellsten Prozessor ein, doch an anderen Stellen wie dem Display und der Speicherausstattung spart Sony.

Im Grunde handelt es sich beim Xperia XZ um ein Xperia X Performance mit einer leicht aktualisierten Kamera, Typ-C-Ladebuchse und neuem Gehäuse-Design.

Sowohl Xperia XZ als auch Xperia X Compact haben eine 23-Megapixel-Kamera, bei der es sich wahrscheinlich um das gleiche Modell handelt wie in den Vorgängern. Allerdings arbeitet der Autofokus nun unter anderem mit einem Laser zur Entfernungsmessung, ähnlich wie man ihn auch schon aus Geräten von LG und HTC kennt und einem zusätzlichen Farbsensor (RGBC-IR-Sensor). So so soll die Kamera nochmals schneller fokussieren. Technisch bedingt wird der Laser voraussichtlich aber nur bei Objekten zum Einsatz kommen, die höchstens ein bis zwei Meter entfernt sind.

Außerdem nimmt das XZ auch Videos in 4K-Auflösung auf, das X Compact nur in Full-HD. Die Frontkamera des XZ fotografiert mit 13 Megapixel ungewöhnlich scharf und hat zudem einen optischen Bildstabilisator. Beim X Compact muss man sich mit 5-Megapixel-Selfies begnügen.

Am 5,2-Zoll-Display des XZ hat Sony gespart. Zwar brilliert das LCD durch kräftige Farben, doch beträgt die Auflösung nur Full-HD. Das reicht locker für eine scharfe Darstellung: Wäre der Preis nicht so hoch angesetzt, wäre dies kein Argument gegen das Gerät. Doch da es sich ein um ein High-End-Gerät für fast 700 Euro handeln soll, muss das XZ mit Telefonen wie dem Samsung Galaxy S7 und LG G5 mithalten können. Die Konkurrenten zeigen bereits 2560 × 1440 Pixel. Der Bildschirm des X Compact zeigt 1280 × 720 Bildpunkte, was bei einer Bilddiagonale von 4,6 Zoll für eine scharfe Darstellung ausreicht.

Sony knausert mit 3 GByte RAM. Bislang ist der Unterschied zu den meist mit 4 GByte ausgestatten Konkurrenten in der Praxis kaum zu bemerken – die Smartphones speichern lediglich ein paar mehr Apps im Hintergrund ab. Der Flash-Speicher ist in beiden Modellen 32 GByte groß und kann mithilfe von MicroSD-Karten ergänzt werden. Etwas schwachbrüstig ist auch der Akku mit 2900 mAh ausgefallen. Diese Abstriche trübten auch schon das Gesamtbild des bisherigen Spitzenmodells Sony Xperia X Perfomance.

Am Prozessor des XZ Qualcomm Snapdragon 820 gibt es hingegen nichts auszusetzen – kaum ein Mobilprozessor rechnet schneller. Im X Compact arbeitet der Snapdragon 650, der auch im Xperia X zu finden ist. Er gehört in die Mittelklasse und kann nicht mit den Qualcomm-CPUs der 8er-Serie mithalten.

Am Gehäuse hat der Hersteller im Vergleich zu den Vorgängern einiges verändert: Die Flanken sind nun abgerundeter und das Design erinnert etwas an ältere Nokia-Lumia-Geräte. Kameraauslöser, Lautstärketasten und Einschaltknopf mit integriertem Fingerabdrucksensor sitzen an der Gehäusefklanke und sind im Hochkantmodus ähnlich umständlich zu erreichen wie bei vorhergehenden Modellen.

Zum Laden besitzen die Telefone USB Typ-C-Buchsen mit der Schnellladetechnik Qualcomm QuickCharge 3.0. Nach zehnminütigem Aufladen soll der Akku laut Hersteller 5,5 Stunden lang durchhalten. Daten übertragen die Schnittstellen aber nur mit USB-2.0-Geschwindigkeit. Als Betriebssystem läuft auf beiden Geräten Android 6 mit Sony-eigener Bedienoberfläche.

Wann die Geräte erscheinen werden, ist noch unklar. Der Preis des Sony Xperia XZ wird bei 690 Euro liegen, der des X Compact bei 450 Euro. Die Geräte werden ab Anfang September in verschiedenen Schwarz-, Weiß- und Blautönen erhältlich sein.

Modell Sony Xperia XZ Sony Xperia X Compact
Betriebssystem Android 6 Marshmallow Android 6 Marschmallow
Prozessor Qualcomm Snapdragon 820 Qualcomm Snapdragon 650
Grafik Adreno 530 Adreno 510
Arbeitsspeicher 3 GByte 3 GByte
Flash-Speicher 32 GByte 32 GByte
Wechselspeicher MicroSDXC MicroSDXC
Display 5,2" LCD IPS 4,6" LCD IPS
Auflösung 1920 x 1280 1280 x 720
Hauptkamera 23 Megapixel 23 Megapixel
Frontkamera 13 Megapixel 5 Megapixel
USB-Anschluss Typ-C Typ-C
Akku 2900 mAh 2700 mAh
Abmessungen 14,6 cm x 7,2 cm x 8 cm 12,9 cm x 6,5 cm x 1 cm
Gewicht 161 g 135 g
Farben Schwarz, Platin, Blau Schwarz, Weiß, Hellblau
Preis 690 Euro 449 Euro

(hcz)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige