Menü

Neue Testversion von Longhorn zur WinHEC geplant

Microsoft will auf der Ende April stattfindenden Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) eine neue Testversion von Longhorn an die Konferenzteilnehmer verteilen, berichtet CNet. Die erste Beta-Version des für die zweite Jahreshälfte 2006 geplanten Windows-XP-Nachfolgers soll kurze Zeit später im Juni 2005 erscheinen.

Bereits im vergangen Jahr hatte Microsoft auf der WinHEC eine Vorab-Version von Longhorn verteilt und diese kurze Zeit später auch MSDN-Abonnenten zum Download zur Verfügung gestellt. Außerhalb von Microsoft dürfte als erste Version jedoch erst die im September zur Microsoft Professional Developers Conference (PDC) erwartete zweite Longhorn-Beta erhältlich sein. Es ist bislang unklar ob sich wirklich jedermann diese Version dann auch herunterladen können wird.

Zudem hat Microsoft auch die vorläufige WinHEC-Agenda veröffentlicht. Auf dieser finden sich eine ganze Reihe von Präsentationen rund um Longhorn, darunter zu Erweiterungen beim Powermanagement, ACPI, Drucksystem sowie zur Virtualisierung. Zudem befassen sich viele Vorträge mit Verbesserungen für Mobile-Computing. Aber auch Veranstaltungen zu Multicore-Prozessoren, den Möglichkeiten von PCI-Express-Grafikkarten gehören zu den geplanten Themen.

Longhorn soll in sieben verschiedenen Versionen erscheinen, die sich an die heute erhältlichen XP-Versionen anlehnen: So wird es wohl Pendants zu XP Home und Pro, zum Media Center und zum Tablet-PC geben. Auch eine Longhorn Starter Edition ist geplant. Neu werden eine Small-Business-Version sein, bei der es sich um eine auf den kommerziellen Einsatz spezialisierte Pro-Variante handeln soll, sowie eine "Uber-Edition", die die Fähigkeiten aller Versionen außer der Starter-Edition vereinen soll.

Aufgrund der Streichung von WinFS aus Longhorn sowie mit der geplanten Veröffentlichung einer neuen Version des Internet Explorers und Techniken wie Avalon für Windows XP verliert Longhorn jedoch etwas an zusätzlicher Attraktivität gegenüber seinem Vorgänger. Der Windows-XP-Nachfolger war erstmal Mitte 2001 ins Gespräch gekommen; damals war inoffiziell von einem Veröffentlichungstermin 2004 die Rede. (thl)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige