Menü

Neue Versionen von GTK+, GLib und Clutter

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Theming-Unterstützung für CSS Animationen und verwischte Schatten sind einige der Neuerungen des jetzt erhältlichen GTK+ 3.6. Neu ist auch das Widget GtkMenuButton zur Erzeugung eines Schaltknopfs, der ein Menü aufruft, sowie GtkLevelBar, das sich zur Anzeige der WLAN-Signalstärke eignet. Die News-Datei liefert einen Überblick über alle Neuerungen der neuesten Ausführung der Grafikbibliothek, mit der sich grafische Oberflächen programmieren lassen. Die Macher der von GTK+ verwendete Bibliothek GLib haben parallel Glib 2.34 freigegeben; diese Version bringt unter anderem eine für Windows geeignete Message-Bus-Implementation.

Auch die Entwickler von Clutter haben mit Clutter 1.12 eine neue stabile Version ihrer Programmbibliothek veröffentlicht. Die neue Ausführung der Szenengraph-Library bringt unter anderem Unterstützung zur Erkennung von Multitouch-Gesten und Verbesserungen für den Layout-Manager.

Genau wie das kürzlich freigegeben Gstreamer 1.0 sind auch die drei neuen Versionen der Programmierbibliotheken Vorboten des für diese Woche geplanten Gnome 3.6, dessen Kern-Bestandteile und Anwendungen diese Libraries nutzen werden. Auch Programme wie LibreOffice, Inkscape oder Gimp nutzen GTK+, setzen derzeit aber noch auf die zweite GTK+-Generation. (thl)