Menü

Neue Vorabversion von Windows Vista

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 695 Beiträge

Microsoft hat eine weitere Vorabversion von Windows Vista veröffentlicht (Build 5308), die einen wesentlichen Punkt in der Entwicklung des XP-Nachfolgers markiert: Sie stellt die vorletzte Veröffentlichung im "Beta-2-Zyklus" dar, heißt es bei Microsoft. Bei der vorerst nur für technische Beta-Tester zugänglichen Community Technology Preview (CTP) handelt es sich um die Enterprise-Version, also die für den kommerziellen Einsatz gedachte Variante.

Laut Microsoft ist die aktuelle Vorabversion erstmals "feature complete", bringt also alle geplanten Funktionen mit. Mit Windows Vista will Microsoft unter anderem weiter die Sicherheit des Systems verbessern, etwa mittels neuer Firewall und dem Windows Defender, einem Schutz vor Malware. Auch oberflächlich beispielsweise soll sich mit Aero einiges tun. Eine Übersicht zu Vista-Features bringt Microsoft auf einer eigenen Website. Änderungen an Details schließt der Software-Hersteller aber weiter nicht aus. Gemäß Ankündigung wird es diese CTP-Version auch für Technet- und MSDN-Abonnenten geben.

Mit der Enterprise-Variante ruft Microsoft zum breiten Test der in Vista vorhandene Deployment-Techniken auf. Dazu rühren die Redmonder aktiv die Werbetrommel für ein eigenes Image-Format und den Windows System Image Manager (Windows SIM), der Masseninstallationen vereinfachen und trotzdem weiterreichende Eingriffe an den Inhalten eines Image und eine automatisierte Installation erlauben soll. Dazu gehört auch das Windows Preinstallation Environment (PE) in Version 2.0, das Microsoft zusätzlich für die Fehlersuche nutzen will und Firmenkunden kostenlos bereitstellt.

Die aktuelle CTP bringt einen aktivierten Windows Sidebar und Gadgets mit. Ähnlich wie bei Apples Widgets handelt es sich dabei um Minimalapplikationen, die dem Benutzer in alltäglichen Dingen unterstützen sollen, indem sie etwa RSS-Feeds zeigen. Privatkunden, die sich für Vista interessieren, empfiehlt Microsoft die letzte CTP-Fassung des Beta-2-Zyklus abzuwarten. Diese soll im zweiten Quartal 2006 erscheinen und dann einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich sein. Die endgültige Variante soll dann in acht Versionen noch in diesem Jahr erscheinen. Die Anforderungen, die Vista nach den Plänen von Microsoft an die Hardware stellen wird, hat der Konzern ebenfalls vor einigen Tagen genauer spezifiziert. (ps)