Menü
Update

Neue c't-App für iOS- und Android-Tablets veröffentlicht

vorlesen Drucken Kommentare lesen 255 Beiträge

Auf dem iPad konnte man die Heise-Magazine schon länger digital im Original-Layout des gedruckten Hefts lesen. Nun ist eine komplett neu entwickelte App fertig, die neben dieser PDF-Ansicht einen bequemen HTML-Lesemodus mit Bildergalerien, ergänzenden c't-Videos und mehr bietet. Außerdem läuft die neue App erstmals auch auf Android-Tablets. Die beiden vom Funktionsumfang her identischen Apps sind ab sofort kostenfrei im iTunes App Store und bei Google Play erhältlich. Wer die c't-App bereits auf seinem iPad nutzt, bekommt die neue Fassung als Update.

c't kann man nun auch auf Android-Tablets lesen.

Im einspaltigen HTML-Lesemodus scrollt man bequem von oben nach unten durch den Artikel; je nach Display-Größe laufen Bilder, Tabellen und Video in einer eigenen Spalte mit oder werden – etwa bei 7-Zoll-Tablets mit 16:10-Display – inline angezeigt. In jedem Fall lassen sie sich mit einem Finger-Tipp vergrößern. In großen Vergleichstabellen lassen sich zwecks besserer Übersicht Spalten und ganze Abschnitte einklappen.

Mit der App können Leser einzelne c't-Ausgaben und -Sonderhefte kaufen oder sich als "c't Plus"-Abonnent mit ihren Zugangsdaten des Abo-Service einloggen (in den App-Einstellungen unter „Login für Abonnenten“), um die von ihnen bezogenen Ausgaben ohne weitere Kosten auf dem Tablet zu lesen.

Ein rein digitales c't-Abonnent gibt es noch nicht, es wird aber an verschiedenen Konzepten und technischen Lösungen dafür gearbeitet. Weitere Informationen zu der App finden Sie auf der App-Seite. Zum Ausprobieren der neuen App gibt es die digitale Ausgabe von Heft 3/2013 von c't gratis.

[Update]

Die FAQ zur c't-App wurde mit den häufigsten Fragen aus dem Forum ergänzt. (vza)