Menü

Neuer Echo Show mit größerem Bildschirm und Smart Home Hub

Der überarbeitete Echo Show verfügt nicht nur über ein größeres Display, sondern auch ein verbessertes Lautsprechersystem. Außerdem kooperiert Amazon mit Skype.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 19 Beiträge
Neuer Echo Show mit größerem Bildschirm und Smart-Home-Hub

(Bild: Amazon)

Der neue Echo Show der zweiten Generation ist laut Amazon von Grund auf neu entwickelt. Der 10-Zoll-Bildschirm (statt 7 Zoll) soll laut Hersteller mit einer "farbenfrohen, frischen und beeindruckenden Darstellung" überzeugen.

Das Display wird durch duale, seitlich abstrahlende 50-mm-Neodymium-Stereotreiber, einen passiven Bassradiator ergänzt. In Kooperation mit Dolby habe man "so einen raumfüllenden Sound mit vollen, kräftigen Tiefen und knackigen Höhen erreicht", so Amazon. Musik lässt sich darauf beispielsweise über die Dienste Amazon Music, Spotify oder TuneIn Musik abspielen. Bei Amazon Music erscheinen parallel dazu auf dem Display die entsprechenden Songtexte.

Alle neu vorgestellten Echo-Produkte

In Echo Show integrierte Webbrowser lassen sich mit "Alexa, öffne Silk" oder "Alexa, öffne Firefox" starten. URLs werden dann mithilfe der eingeblendeten Tastatur eingegeben. Wie bei anderen Browsern können Kunden Lesezeichen für Websites setzen.

Videotelefonie auch mit Skype

Das neue Echo Show verfügt über eine integrierte 5-Megapixel-Kamera für HD-Video-Telefonate. Damit lassen sich freihändige Gespräche mit Freunden oder Familienmitgliedern führen, die Echo Spot, Echo Show oder die Alexa App nutzen. "Drop In" ermöglicht mit kompatiblen Geräten einen Blick ins Kinderzimmer oder Wohnzimmer, um sicherzustellen, dass mit Kind oder Hund alles in Ordnung ist.

Passend dazu kündigte Amazon in Seattle heute die Zusammenarbeit mit Skype an. Der Videotelefonie-Dienst lässt sich künftig direkt über die Echo-Geräte mit Display nutzen.

Der neue Echo Show ist größer, integriert einen Smart Home Hub und verspricht besseren Klang.

(Bild: Amazon)

Video-Türklingel und integrierter Smart Home Hub

Kunden werden auch die Möglichkeit haben, die neue Video-Türklingel-Integration mit Produkten von Ring zu nutzen. Sie können Alexa dann bitten, Bescheid zu geben, wenn jemand klingelt. Um zu sehen, wer vor der Tür steht oder mit dem Besucher zu sprechen, ohne die Türe öffnen zu müssen, sagt man „Alexa, zeige die Haustürkamera“. Über Alexa-Routinen lassen sich zudem individuelle Benachrichtigungen festlegen, sobald die Kamera Bewegungen registriert oder jemand klingelt.

Der integrierte Smart Home Hub mt Unterstützung des Funkprotokolls ZigBee ermöglicht dem neuen Echo Show, auf die Aufforderung "Alexa, finde meine Geräte" kompatible Lampen zu identifizieren und einzubinden. Nach der Einrichtung man Alexa zum Beispiel bitten, das Licht anzuschalten, oder man kann über den Touchscreen kompatible Smart-Home-Geräte ein- und ausschalten.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Echo Show kann ab sofort für 229,99 Euro vorbestellt werden; das Gerät wird ab 11. Oktober ausgeliefert. Das Vorgängermodell des Echo Show (ab 119,99 €) gibt es inzwischen vielerorts deutlich günstiger. Für 34,99 Euro ist zudem ein Standfuß erhältlich, mit dem sich der Neigungswinkel des Echo Show anpassen lässt.

Disclaimer: Der Autor ist auf Einladung von Amazon in Seattle. (nij)

Anzeige
Anzeige