Menü

Neuer KDE-Desktop: Plasma 5.3 veröffentlicht

Das KDE-Projekt hat Version 5.3 seines Plasma-Desktops für Linux veröffentlicht. Neues gibt es diesmal beispielsweise beim Power Management, den Bluetooth-Fähigkeiten, der Touchpad-Konfiguration und den Plasma-Widgets.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 174 Beiträge
Neuer KDE-Desktop: Plasma 5.3 veröffentlicht

(Bild: kde.org )

Mit KDE Plasma 5.3 hat das KDE-Projekt die neueste Generation seines Linux-Desktops wieder ein Stück vorangebracht. Neben vielen Fehlerkorrekturen wurde das Power Management verbessert. Die Energieverwaltung lässt sich nun für unterschiedliche Aktivitäten einzeln konfigurieren. Ist ein externer Monitor angeschlossen, kann der "Cinema Mode" verhindern, dass das Notebook beim Schließen des Laptop-Deckels in den Ruhemodus wechselt. Im KDE Info Center lässt sich nun detailliert einsehen, welche Anwendungen gerade am meisten Strom verbrauchen. Welche Programme aktuell verhindern, dass Energiespareinstellungen greifen, verrät die Akkustandsanzeige.

Für die Verwaltung von Bluetooth-Geräten ist in Plasma 5.3 ein neues Bluetooth-Applet hinzugekommen, wo sich Bluetooth einfach ab- und anschalten lässt. Verbundene Geräte, die Datentransfer unterstützen, listet der Applet-Dialog auf, um sie schnell zu verbinden. Die Systemeinstellungen haben einen Konfigurationsdialog für das Touchpad erhalten. Verbesserungen gab es außerdem bei den Plasma-Widgets für die Desktop-Oberfläche, jetzt sind auch die Plasmoids zur Anzeige der CPU-Last und Festplattenauslastung wieder verfügbar. Auch die Wayland-Unterstützung hat in Plasma 5.3 Fortschritte gemacht.

Das Plasma Media Center ist noch nicht fertig, aber bereits als Tech Preview mit dabei.

(Bild: kde.org )

Mehr über die Neuerungen ist in der Release-Ankündigung zu Plasma 5.3 nachzulesen. Als Tech Preview ist das noch nicht ganz fertige Plasma Media Center dabei, das eine Mediacenter-Oberfläche für Musik, Bilder und Videos auf den Bildschirm bringt. (lmd)