Menü

Neuer Personalausweis: Ausweisapp2 - weg vom Browser, weg von Linux

Ab Samstag können Bundesbürger und Nicht-EU-Ausländer die neue, schlankere Ausweisapp2 unter Windows Version 7 oder 8 und OS X installieren und unabhängig vom jeweiligen Browser die elektronische Identifikations-Funktion (eID) der Ausweise nutzen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 313 Beiträge
Von

Der neue Personalausweis (nPA) feiert seinen vierten Geburtstag.

Ab sofort ist die AusweisApp2 in einer dreimonatigen Erprobungsphase für alle Nutzer von Windows- und Apple-Desktops verfügbar. Die Software soll den Umgang mit dem neuen Personalausweis (nPA) und dem elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) vereinfachen.

Die neue App ist nicht länger an bestimmte, schnell veraltende Browser-Versionen gebunden, wie dies bei der alten Ausweisapp der Fall war. Diese funktionierte zuletzt nur mit dem Internet Explorer 6, Mozilla Firefox 17 und Iceweasel 3. Die wichtigste Neuerung soll im April 2015 kommen, wenn mit iOS und Android erstmals mobile Betriebssysteme unterstützt werden. Dann sollen Ausweisinhaber mit Smartphone und NFC-Kommunikation die eID mobil nutzen können, indem sie ihr Telefon einfach auf den Ausweis legen.

Die Ausweisapp2 unterstützt keine Linux-Systeme mehr, sondern verweist hier auf die alten Angebote für Ubuntu, Debian und OpenSuse. Diese Versionen sollen zumindest während der Erprobungsphase weiterhin verfügbar sein. Ein moderneres Angebot wurde mit der Bürger-App als Java-Client versprochen, doch ist der Status dieses Projektes unklar. Als Hoster der AusweisApp2 fungiert die Bremer Firma Governikus, die in ihrer Pressemitteilung angekündigt hat, mit der AutentApp ab Ende 2014 ebenfalls einen Java-Client anbieten zu wollen.

Die Ausweisapp2 ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert und soll besonders nutzerfreundlich sein. Die Nutzerfreundlichkeit soll fortlaufend durch das Zentrum für Angewandte Informatik der Hochschule Darmstadt getestet werden. Als Besonderheit kann die neue Ausweisapp2 ohne jegliche Verbindung mit einem eID-Server mit der Option "Meine Daten einsehen" anzeigen, welche Daten auf nPA und eAT gespeichert sind. (bb)