Menü
 | Telepolis

Neuer Rekord: 100 Millionen Websites weltweit

Nach Angaben des Internet-Dienstleisters Netcraft, der seit 1995 das Wachstum des Webs misst, wurde irgendwann Ende Oktober eine neue Rekordmarke erreicht. Seitdem gibt es mehr als 100 Millionen Websites weltweit – genauer: 101.435.253 -, und die Dynamik ist ungebrochen groß: Allein im Oktober konnten 3,5 Millionen neue Websites festgestellt werden. Bis November wuchs das Web um 27,4 Millionen Websites, letztes Jahr waren es noch nur 17 Millionen. Seit 2004 hat sich die Zahl der Websites damit verdoppelt. 2005 hieß es noch, dass sich das Wachstum verlangsamt habe. Das hat sich offenbar nicht bestätigt.

Netcraft hatte erstmals 1995 mit der Erfassung der Websites begonnen. Damals gab es gerade einmal 18.957 Sites. Im Mai 2004 wurde dann die Schwelle von 50 Millionen erreicht, nur 30 Monaten später die Schwelle von 100 Millionen. Führend sind im Hinblick auf die Zahl der Websites die USA, Deutschland, China, Südkorea und Japan.

Anzeige

Allerdings ist nur etwa die Hälfte der Websites auch „aktiv“. Darunter versteht Netcraft Websites, die tatsächlich benutzt und aktualisiert werden. Viele Domains werden nach der Registrierung nur geparkt, Websites können auch über mehrere Domains erreichbar sein. Die Zahl der bereinigten „aktiven“ Websites – nach Netcraft 47-48 Millionen - lässt die 100 Millionen Marke allerdings schon etwas bescheidener aussehen. Das Wachstum sei vor allem durch neue Blogs und Websites von kleinen Firmen sowie von Hostern wie Go Daddy (USA) und 1 & 1 (Deutschland) verursacht worden. Es sei aber auch viel einfacher und billiger geworden, eine Website einzurichten, sagt Rich Miller von Netcraft, und zudem sei es einfacher geworden, damit Geld zu verdienen. (fr)

Anzeige