Menü

Neuer Video-Codec doppelt so effizient wie H.264

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 269 Beiträge
Von

Die Moving Picture Experts Group (MPEG) hat einen neuen Videokompressionsstandard vorgestellt: Der als High Efficiency Video Coding (HEVC) oder auch H.265 bezeichnete Standard soll bei gleicher Videoqualität die Kompression des 2003 eingeführten H.264/AVC noch einmal verdoppeln.

Der Standard war auf einer MPEG-Tagung im Juli 2012 in Stockholm verabschiedet worden, bei der 450 internationale Delegierte zusammen gekommen waren, darunter zahlreiche Vertreter der Telekommunikations- und Computerindustrie sowie aus der Unterhaltungselektronik. Per Fröjdh, Vorsitzender der schwedischen Delegation und Manager für visuelle Technologien bei Ericsson, bekräftigte die Bedeutung des neuen Standards für die Industrie. Nun könnten zum Beispiel bei gleicher Bandbreitennutzung doppelt so viele TV-Kanäle übertragen werden.

Auch für mobile Videoübertragung könnten damit umfangreichere Dienste und höhere Auflösungen angeboten werden, ohne dabei die Datenraten sonderlich ansteigen zu lassen. Bei Mobilgeräten erwartet Frödjdh erste marktreife Produkte mit der neuen Videokodierung gegen Anfang 2013, bei TV-Geräten können dies noch etwas länger dauern.

2006 hatten die MPEG und die Video Coding Experts Group (VCEG) der internationalen Fernmeldeunion parallel damit begonnen, die Möglichkeiten für einen neuen Standard auszuloten. 2010 entschieden sich beide Gruppen, gemeinsam an der Entwicklung des HEVC zu arbeiten. Derzeit widmen sich MPEG und VCEG auch einem neuen Kompressionsstandard für 3D-Videos, der 3D-Brillen überflüssig machen soll und möglicherweise 2014 vorgestellt werden könnte.

Siehe dazu auch:

(axk)