Menü

Neuer deutscher Meister in Warcraft 3

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 203 Beiträge

Im Finale der E-Sport-Liga ESL Pro traten am Sonntag die besten Computerspieler Deutschlands gegeneinander an. In den Finalkämpfen gab es wenige Überraschungen: Die Spitzenkämpfe wurden durchweg von vorher favorisierten Teams bestritten. Immerhin wurde ein Deutscher Meister entthront. Daniel "miou" Holthuis hatte in den letzten drei Jahren jedes Meisterschaftsspiel gewonnen – jetzt riss die Serie ab. Der sechsmalige Meister musste sich in einem spannenden Finalspiel dem 19-jährigen Dennis Schneider alias "HasuObs" in Warcraft 3 geschlagen geben und belegte nur den zweiten Platz.

Besonders freuen konnte sich der Clan Attax: Seine Teams setzten sich sowohl in Counterstrike als auch in der neueren Spiel-Variante Counterstrike Source durch. Besonders das Finale gegen Mousesports sorgte für reges Publikumsinteresse. Dabei konnte sich Attax durchsetzen, obwohl das Team im "Lower Bracket" gestartet war und für den Titel zwei Runden für sich entscheiden musste.

Bei Fifa 07 dominierten nach wie vor die Brüder Schellhase. In der Einzelwertung konnte sich Dennis "styla" Schellhase gegen seinen Bruder Daniel "hero" Schellhase durchsetzen, im Mannschaftsmodus 5-gegen-5 gewannen beide mit ihrem Team von SK Gaming.

Der Besitzer der Electronic Sports League, das Kölner Unternehmen Turtle Entertainment, versucht mit den vor Publikum ausgetragenen Finalkämpfen den E-Sport zu einem Zuschauer-Sport zu machen. Mit Erfolg: Insgesamt 5300 Zuschauer sahen sich die Spiele in Köln live an und zahlten Eintrittgelder bis zu 10 Euro. Im kommenden Jahr werden in der Domstadt die World Cyber Games stattfinden.

Siehe dazu auch:

(Torsten Kleinz) / (Torsten Kleinz) / (jk)

Anzeige
Anzeige