Menü

Neues Betriebssystem für den Amiga

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 122 Beiträge
Von

Totgesagte leben länger: Amiga hat zusammen mit der Tao-Gruppe ein neues Betriebssystem entwickelt. Das Entwicklersystem soll auf Elate von Tao basieren, einem als Nachfolger von Taos entstandenen Echtzeitbetriebssystem. Amiga will die neue Plattform der Öffentlichkeit am 1. April auf der diesjährigen Konferenz Amiga 2000 vorstellen. In Kooperation mit Epic und Hyperion entstehen darüber hinaus Spiele für die neue Plattform. Bis Amiga-Fans endlich eine neue Hardware-Generation ihrer Kult-Rechner in den Händen halten, könnte allerdings noch ein Weilchen vergehen. Ein Amiga-Sprecher erklärte gegenüber c't, dass an einer Weiterentwicklung der Hardware bislang noch nicht gearbeitet werde.

Nachdem die Firma 1997 von Gateway übernommen wurde, hofften Anhänger des legendären Multimedia-PCs auf ein baldiges Revival. Gateway hielt seine vollmundigen Versprechungen jedoch nicht ein. Im Januar diesen Jahres kaufte eine Gruppe von ehemaligen Amiga-Angestellten das Unternehmen zurück – Gateway behielt nur die Patente an der zwischenzeitlich entwickelten Software für Settop-Boxen. (atr)